Diese Abzugsmöglichkeiten haben Unternehmer bei der Einkommensteuer

Reduzieren Sie Ihre jährliche Steuerlast durch Nutzung Ihrer Absetzungsmöglichkeiten bei der Einkommenssteuer
Aktualisiert am: 22.09.2015

Als Unternehmer haben Sie zahlreiche Möglichkeiten Ihren Gewinn zu mindern, um Ihre jährliche Steuerlast bei der Einkommenssteuer zu reduzieren. Von diesem netten Effekt des Steuerrechts können Sie besonders profitieren, wenn Sie die zahlreichen Möglichkeiten kennen und wissen, welche Ausgaben-Typen den Unternehmensgewinn minimieren. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die verschiedenen Abzugsmöglichkeiten auf.

Nutzen Sie zu Hause einen Schrank nur zur Aufbewahrung geschäftlicher Unterlagen, oder verwenden Sie ihren Kopierer zu Hause fast ausschließlich für betriebliche Zwecke, können Sie den Gegenstand in das Betriebsvermögen Ihres Unternehmens einlegen. Vorteil: Es winkt eine gewinnmindernde Abschreibung. Mit welchem Wert der eingelegte Gegenstand im Anlagevermögen erfasst wird, hängt davon ab, wie lange Sie diesen schon im Privatvermögen halten. Hier gelten folgende Grundsätze:

Variante 1: Der Gegenstand ist mit seinem Marktwert im Betriebsvermögen zu erfassen. Das ist der Wert, den ein Käufer für den Gegenstand zum Zeitpunkt der Einlage noch zahlen würde.

Variante 2: Wurde der Gegenstand innerhalb von drei Jahren vor der Einlage gekauft, dürfen als Einlagewert die Anschaffungskosten abzüglich fiktiver Abschreibungen angesetzt werden.

Einlage von Leistungen ins Betriebsvermögen

Nutzen Sie private Gegenstände für Ihren Betrieb, dürfen Sie die entstehenden Kosten als Betriebsausgaben verbuchen. Übliche Betriebsausgaben sind: 

Betriebsausgabe
Betriebsausgabe Betriebsausgabenabzug
Privat-Pkw wird auch betrieblich genutzt in Höhe der tatsächlichen Kosten (Fahrtenbuch!) oder pauschal 0,30 EUR/km
Betriebliche Telefonate über privaten Anschluß in Höhe von 20 % des Rechnungsbetrags, max 20 EUR/Monat
Arbeitskleidung wird in privater Waschmaschine gewaschen in Höhe der Kosten je Waschgang

Wichtig: Bei einem Betriebsausgabenabzug für Leistungseinlagen erwartet das Finanzamt besonders ausführliche und aussagekräftige Nachweise, die die betriebliche Nutzung der privaten Gegenstände glaubhaft machen.

Online-Steuererklärung mit smartsteuer

Von unterwegs die Steuererklärung abgeben? Das geht mit der Online-Steuererklärung smartsteuer in Rekordzeit. Alle Daten werden sicher verschlüsselt an das Finanzamt übertragen. 

Geschäftsreise und Privaturlaub kombinieren

Verlängern Sie an eine Geschäftsreise ein paar Tage oder ist Ihre Frau mit dabei, Dann wird das Finanzamt die Kosten der Geschäftsreise in abziehbare Betriebsausgaben (beruflicher Anteil) und in nicht abziehbare Aufwendungen (privater Anteil) aufteilen. Die Aufteilung erfolgt in 3 Schritten.

Schritt
Schritt Kostenermittlung Betriebsausgabenabzug
1 Ermittlung der gesamten Kosten ja
2 Ermittlung der privaten Ausgaben nein
3 Reisekosten werden in abziehbare und nichtabziehbare Kosten aufgeteilt teilweise

Tipp: Um den Anteil der Geschäftsreise so hoch zu gestalten, ist es hilfreich detaillierte Aufzeichnungen während des Aufenthaltes zu führen. Nachweise, wie z.B. Visitenkarten und Rechnungen unbedingt aufbewahren.

Noch mehr Infos zum Thema Reisekosten:
Welche Reisekosten darf ich als Unternehmer absetzten?
Wie erfasse ich meine Reisekosten schnell und einfach?

Abschreibung nach Leistungseinheiten

Unternehmer dürfen die Anschaffungskosten für Gegenstände des Anlagevermögens grundsätzlich linear abschreiben. Bis auf eine Ausnahme: die sogenannte Abschreibung nach Leistungseinheiten. Das funktioniert so: Werden Gegenstände in den einzelnen Wirtschaftsjahren sehr unterschiedlich strapaziert, dürfen Sie die Abschreibung nach Leistungseinheiten anwenden (§ 7 Abs. 1 Satz 6 EStG). Wie in unserem Beispiel: 

Kaufpreis
Kaufpreis Kalkulation 50.000 EUR
Abschreibung 2015 5.000 Std : 15.000 Std (Gesamteinsatzzeit) x 50.000 EUR –16.666 EUR
Abschreibung 2016 2.000 Std : 15.000 Std x 50.000 EUR –6.666 EUR
Abschreibung 2017 Mindestens lineare Abschreibung –6.250 EUR
Abschreibung 2018 bis 2022 Je nach Leistung –20.418 EUR
Restwert nach 8 Jahren 0 EUR

Die Leistungsabschreibung ist in den ersten Jahren im Durchschnitt höher als die lineare Abschreibung - zum Vergleich: 6.250 EUR. So wirkt sich die Abschreibung nach Leistungseinheiten positiv auf die Steuerlast in den Jahren nach der Anschaffung aus. Im Normalfall sind das die Jahre in denen das Fahrzeug besonders genutzt wird.

Investitionsabzugsbetrag: Steuerersparnis mit Zukunftsblick

Planen Sie innerhalb der nächsten 3 Jahre Investitionen in Ihrem beweglichen Anlagevermögen (Maschinen, Einrichtung, Fahrzeuge), dürfen Sie unter bestimmten Voraussetzungen bereits im Zeitpunkt der Planung  40 % der voraussichtlichen Investitionskosten vom Gewinn abziehen.

Diesen Vorteil können Sie nutzen, wenn

  • in Ihrem Unternehmen eine Bilanz erstellt wird.
  • der Wert des Betriebsvermögens am 31.12. eines Jahres nicht über 235.000 EUR liegt.

Erfahren Sie hier mehr zum Invenstionsabzugsbetrag und wie Sie Investitionen richtig planen.

Rücklage für Ersatzbeschaffungen

Ist Ihr Firmenwagen gestohlen oder ein betriebliches Nutzfahrzeug bei einem Hochwasser oder einem Brand zerstört worden, springt meist die Versicherung ein und überweist Ihnen den Zeitwert des Gegenstands.
Die Zahlung der Versicherung ist aus steuerlicher Sicht eine Betriebseinnahme. Anstatt dass das Fahrzeug ihren Gewinn dank der Abschreibung senkt, erhöht es in diesen Fall ihre Einnahmen. War das zerstörte oder gestohlene Wirtschaftsgut bereits voll abgeschrieben und die Versicherung überweist 20.000 EUR, müssen Sie für diese 20.000 EUR Steuern zahlen. Um die Steuer nicht erneut zu zahlen, ist es sinnvoll eine "Rücklage auf Ersatzbeschaffung" zu bilden. So vermeiden Sie eine Gewinnbesteuerung der Entschädigungsleistung. Für die Ersatz-Anschaffung des gestohlenen oder zerstörten Anlagegegenstands im nächsten Jahr mindert sich die Bemessungsgrundlage für die Abschreibung um diese bisher nicht versteuerten stillen Reserven.

Tipp: Die Rücklage für Ersatzbeschaffungen ist nicht nur bei Bilanzierung, sondern auch bei der Gewinnermittlung nach der einfachen Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) erlaubt.

Unternehmer dürfen alle betrieblichen Kosten als Betriebsausgabe von den Einnahmen abziehen. Das gilt auch für Kosten, die Ihnen durch die betriebliche Nutzung privater Gegenstände entstanden sind. Das Finanzamt ist beim Betriebsausgabenabzug jedoch äußerst kritisch. Beherzigen Sie die beiden Regeln, profitieren Sie steuerlich auf jeden Fall:

  • Wenn Sie Betriebsausgaben abziehen wollen, tragen Sie die Beweislast. Bewahren Sie Belege Ihrer Ausgaben auf um einwandfrei nachzuweisen, dass die Ausgaben aus betrieblichen Gründen angefallen ist.
  • Ist auf den ersten Blick keine reine betriebliche Nutzung auf dem Belege zu erkennen, beantragen Sie eine Aufteilung der Kosten in abziehbare und nichtabziehbare Betriebsausgaben, z.B. Handwerker Rechnung für Ihr Privathaus, der auch in dem Anbau Ihres Büros neu gestrichen hat.

Wollen Sie noch mehr Steuern sparen? Weitere Abzugsmöglichkeiten finden Sie hier:

Reduzierung meines Steuersatzes. Wie geht das?
Vorbereitung meiner Einkommensteuererklärung, gewusst wie!
Noch mehr Steuern sparen mit Bewirtungskosten - 10 Tipps

Vorteile der Online-Steuererklärung

Eine Online-Steuererklärung mit einer reinen Browser-Anwendung wie smartsteuer bietet den Vorteil, dass Sie jederzeit und überall Ihre Steuererklärung schnell erledigen können. Sie können ohne Software-Installation einfach über Ihren Webbrowser das Programm öffnen - egal ob auf dem Ihrem Tablet, Smartphone oder PC (bei Internetzugriff).

Allerdings gibt es unter den Herstellern von Online-Steuererklärung auch weniger seriöse Anbieter. Informieren Sie sich hier, welche negativen Erfahrungen Nutzer mit bestimmten Anbietern (etwa "Studentensteuererklärung") gesammelt haben.

Jetzt Newsletter abonnieren

Jetzt Newsletter abonnieren


War dieser Beitrag hilfreich?
Bitte tragen Sie einen Kommentar ein.