Businessplan

So erstellen Sie einen erfolgreichen Businessplan, der Ihre Banker und Geschäftspartner überzeugt

Businessplan

Am Anfang jeder Betriebs- oder Unternehmensgründung steht ein Businessplan. Ohne Businessplan ist es nahezu unmöglich Finanzierungen und Kapitalgeber von der Idee des Unternehmens zu überzeugen. Neben der Sicherstellung der Finanzierung ist der Businessplan essentiell um die eigene Gründungsidee nachhaltig zu durchdenken, um eventuelle Unstimmigkeiten in der Idee schon vor der eigentlichen Gründung zu erkennen und alternative Lösungen frühzeitig einfließen zu lassen. Generell wird bei jeder Neugründung ein Businessplan benötigt.

Im Businessplan werden interne Zielvereinbarungen definiert und festgehalten. Daran können sich nicht nur Ihre Banken und Kapitalgeber orientieren, sondern auch Ihre zukünftigen Businesspartner, wenn sie entscheiden, ob eine Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen sinnvoll ist. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit Ihre Unternehmensstrategie in den Businessplan zu integrieren. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Ihren Banker von Ihrer Idee überzeugen.

Für den Aufbau des Businessplans gibt es keine eindeutigen Regeln, aber die folgenden Inhalte sollten in jedem Fall enthalten sein:

  • Der Executive Summary, eine Zusammenfassung über die wichtigsten Punkte der Gründung.
  • Die Produkt- und Unternehmensidee, hier soll die Idee vorgestellt und der Kundennutzen des Produkts oder Leistung, auch im Vergleich zu Mitbewerben, deutlich herausgestellt werden.
  • Das Management- bzw. Gründerteam mit Ihren individuellen Qualifikationen muss vorgestellt werden.
  • Ein Einblick in die Situation am Markt und dem Wettbewerb wird erwartet. Stellen Sie hier prägnante Zahlen dar, die Ihre Konkurrenz und die Marktsituation objektiv bewerten.
  • Marketing und Vertrieb: hier ist Raum für die Markteintrittsstrategie und sinnvolle Vertriebsstrategien um den Absatz des Produkts oder der Dienstleistung aufzuzeigen.
  • Essentiell ist die Erklärung, warum eine bestimmte Unternehmensform gewählt wurde.
  • Zusätzlich müssen Sie noch Ihre Finanzplanung im Detail auflisten.
  • Abschließend wird noch eine Risikobewertung der Neugründung verlangt und mögliche Alternativszenarien, falls die ursprünglich angedachte Gründungsidee nicht erfolgreich genug ist.

Bei der Gründung Ihres Unternehmens ist es durchaus üblich sich Hilfe von einem Gründungsberater zu holen. Es ist wichtig einen Berater zu finden, der zu Ihnen und Ihrer Branche passt. Hier finden Sie Informationen zur Unterstützung bei Unternehmensgründungen.

Suche  |  Mein Konto Anmelden  | Warenkorb