Mein Konto Anmelden  | Warenkorb
 

Ab 28. März: Lexware Unternehmertage zum Thema „Jahresabschluss“

Machen Sie sich fit für den Jahresabschluss. Wir unterstützen Sie dabei – mit leicht verständlichem Fachwissen, Praxis-Tipps, Checklisten, Videos, Experten-Chats und vielem mehr. Kostenlos, exklusiv und online vom 28. bis 30. März 2017.

Online-Aktion zum Jahresabschluss

Lexware Unternehmertage

Machen Sie sich fit für den Jahresabschluss. Wir unterstützen Sie dabei – mit leicht verständlichem Fachwissen, Praxis-Tipps, Checklisten, Videos, Experten-Chats und vielem mehr. Kostenlos, exklusiv und online vom 28. bis 30. März 2017.

GoBD

Betriebsprüfungen erfolgreich meistern

GoBD

Mit der Einführung von GoBD wird eine revisionssichere Archivierung von Belegen und Dokumenten für so gut wie alle Unternehmer Pflicht. GoBD steht für die Grundätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Egal ob Ihr Unternehmen mit einer Bilanz oder einer EÜR am Geschäftsjahresende abschließt: Sie sind verpflichtet die seit dem 01.01.2015 geltende GoBD-konforme Arbeitsweise umzusetzen. Das bedeutet, dass Steuer- und Betriebsprüfer seit Januar 2015 alle Belege, Dokumente und Buchung nach den neu eingeführten GoBD-Richtlinien prüfen dürfen.

Um GoBD korrekt umzusetzen müssen diese Arbeitsverfahren und Prozesse im Unternehmen eingeführt werden: eine GoBD-konforme Arbeitsweise, den Einsatz von Software gemäß den Richtlinien von GoBD, eine revisionssichere Archivierung von Dokumenten und eine vollständige Verfahrensdokumentation.

Vor GoBD war die Ablage sämtlicher Buchungsvorgänge und der dazugehörigen Belege ausreichend. Seit der Einführung von GoBD hat sich Prüfungshorizont von Betriebsprüfern und Finanzamt vergrößert. Neben den Belegen und Buchungen sind alle aufbewahrungs- und aufzeichnungspflichtigen Dokumente, die Geschäftsvorfällen zugeordnet werden können, revisionssicher zu archivieren. Zusätzlich zu den Belegen müssen alle Software-Systeme, die zur Erstellung von aufbewahrungs- und aufzeichnungspflichtigen Dokumente oder Geschäftsvorfällen verwendet werden, GoBD-konform sein. In diese Kategorie fallen unter anderem Lohn- und Buchhaltungssoftware, das Warenwirtschaftssystem und Registrierkassen.

Eine revisionssichere Archivierung ist für eine GoBD-konforme Arbeitsweise unerlässlich. Die einfache Ablage im Dateiexplorer ist nicht mehr ausreichend. Denn jede Änderung, Löschung oder Neuerstellung von Dokumenten muss nachvollziehbar dokumentiert sein. Steuerprüfer und das Finanzamt müssen theoretisch jederzeit Zugang zu allen aufzeichnungs- und aufbewahrungspflichtigen Dokumenten haben. Die Verantwortung für die Umsetzung liegt bei dem Unternehmer.