Suche  |  Mein Konto Anmelden  | Warenkorb
 

Wirtschaftsplan

Der Wirtschaftsplan ist das konkrete Zahlenwerk, das Ihr Unternehmen beschreibt und mit Zahlen belegt. Der Wirtschaftsplan behandelt die gesamte operative Planung eines Unternehmens.

Wirtschaftsplan

Es gibt ein geflügeltes Wort, das die Bedeutung des Wirtschaftsplans ganz gut beschreibt: Der Businessplan interessiert Visionäre, der Wirtschaftsplan interessiert Realisten und Banker. Diese Einschätzung kommt nicht von ungefähr.

Der Wirtschaftsplan befasst sich mit der gesamten operativen Planung eines Unternehmens in einem bestimmten Zeitraum (meist das kommende Geschäftsjahr). Die wichtigste Aufgabe des Wirtschaftsplans ist die Definition von Zielen (Umsatz, Gewinn etc.) und den Mitteln, mit denen diese zu erreichen sind. Dabei werden die erforderlichen Ressourcen (Zeit, Geld, Material etc.) detailliert geplant und dann in einzelnen Teilplänen weiter aufgesplittet.

Der Wirtschaftsplan umfasst mehrere Teilpläne, zum Beispiel Absatzplan, Finanzplan, Produktions- oder Einkaufsplan. Die konkreten Planungszahlen in diesen Teilplänen werden zusammengeführt und ermöglichen Ihnen so die Erstellung einer Plan-Gewinn- und Verlustrechnung, die den gesamten Betrieb umfasst. Dadurch haben Sie als Unternehmer stets einen Überblick über die Entwicklung der Ziele im Planungszeitraum und können bei Abweichungen schnell reagieren.

Der Aufbau eines Wirtschaftsplans folgt meist folgendem Schema: Zuerst werden die Eckdaten des Unternehmens dargestellt, wozu auch Unternehmenszweck und Aufgabengebiete des Unternehmens gehören. Es folgen: Ein Bericht über die Ertragslage mit Daten zu Umsatz, Erlössituation, Leistungen, Aufwendungen und geplantem Jahresüberschuss. Außerdem sollte dieser Vorbericht Angaben zur Vermögens- und Kapitalstruktur (Finanzlage, geplante Investitionen etc.) des Unternehmens enthalten. Als letztes wird die Liquidität des Unternehmens analysiert.