Flexi-Rente: Abrechnung von Altersvollrentnern

Durch das Flexi-Rentengesetz haben sich einige Änderungen im Beitrags- und Melderecht ergeben. Welche Eingaben sind in Lexware lohn+gehalt erforderlich?

Altersvollrentner, die ab 01.01.2017 eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen oder freiwillig Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen wollen, sind mit der Personengruppe 120 abzurechnen.

Hintergrund

Mit Einführung der "Flexi-Rente" soll die Kombination von Beschäftigung und Rentenbezug flexibler und attraktiver gestaltet werden. Der Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand kann zukünftig an die individuellen Bedürfnisse des Rentners angepasst werden.

Ein Schaubild zur versicherungsrechtlichen Beurteilung beschäftigter Altersrentner finden Sie auf der Website der Minijobzentrale .

Wichtig zu beachten

TippDamit Sie den sozialversicherungsrechtlichen Status einesRentnersrichtig in Lexwarelohn+gehalterfassen, sollte stets eineRentenauskunftbeimzuständigenRentenversicherungsträgereingeholtwerden.


Begriffsdefinitionen:

Regelaltersgrenze: Ist das Alter, in dem der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Regelaltersrente hat. Die Regelaltersgrenze wird bis zum Jahre 2029 auf das 67. Lebensjahr angepasst (Tabelle Regelaltersgrenze). Die Befreiung zur Renten- und Arbeitslosenversicherung beginnt mit Ablauf des Monats, in dem die Regelaltersgrenze erreicht wird, d.h. erreicht Ihr Arbeitnehmer am 14.04.2020 das Regeleintrittsalter, wirkt die Befreiung ab dem 01.05.2020.

Altersvollrentner: Personen, die eine Vollrente wegen Alters aus der gesetzlichen Rentenversicherung beziehen.

Vorzeitige Altersrente: Personen, die eine Rente wegen Alters aus der gesetzlichen Rentenversicherung beziehen, jedoch das Regeleintrittsalter noch nicht erreicht haben.

Teilrente, Witwenrente, Erwerbsminderungsrente: Vor Erreichen der Regelaltersgrenze können diese Renten durch eine Teilzeitbeschäftigung ergänzt werden.


Beitragsgruppen in der Sozialversicherung:

Bei einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung gelten in den einzelnen Versicherungszweigen folgende Regeln:

  • Krankenversicherung
    Altersvollrentner haben keinen Anspruch auf Krankengeld. Der Krankenversicherungsbeitrag wird aus dem ermäßigten Beitragssatz erhoben. Die von den einzelnen Krankenkassen erhobenen Zusatzbeiträge sind allein vom Rentner zu tragen.

  • Pflegeversicherung
    In der Pflegeversicherung ist der Altersvollrentner mit dem vollen Beitrag versicherungspflichtig.

  • Arbeitslosenversicherung:
    Bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze werden Beiträge zur Arbeitslosenversicherung erhoben. Wird die Regelaltersgrenze erreicht, entfällt die Beitragspflicht.
     
  • Rentenversicherung
    Arbeitnehmer, die die Regelaltersgrenze erreicht haben, sind von der Rentenversicherung befreit. Zur Rentenversicherung ist der Arbeitgeber-Beitragsanteil abzuführen.
    Diese Arbeitnehmer können freiwillig Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen (Opt-in). Durch die schriftliche Verzichtserklärung auf die Rentenversicherungsfreiheit ist der volle RV-Beitrag abzuführen.
    Die Verzichtserklärung ist nur für zukünftige Abrechnungszeiträume möglich und für die Dauer der Beschäftigung bindend.

    Mitarbeiter, die das Renteneintrittsalter noch nicht erreicht haben, sind versicherungspflichtig in der Rentenversicherung.
    Nimmt ein Bezieher einer vorgezogenen Altersvollrente nach dem 1. Januar 2017 eine Beschäftigung auf, besteht deshalb Rentenversicherungspflicht.
    Wichtig zu beachten

    WichtigBestandsschutz bei Beschäftigungsbeginn vor 1. Januar 2017.
    In diesenFällenbleibt es bei der Rentenversicherungsfreiheitsowie der hälftigenBeitragstragungdurch den Arbeitgeber. Auch hier ist eineVerzichtserklärung des Arbeitnehmersmöglich.

Eingaben im Programm:

Lohnsteuerabzugsmerkmale:

Wenn keine Ersatzbescheinigung vorliegt, müssen Sie die ELStAM des Mitarbeiters bei der Finanzverwaltung abrufen.

Sozialversicherung:

Übersicht Personengruppenschlüssel (PGR) und Beitragsgruppenschlüssel (BGR) bei Bezug einer Altersvollrente
 

Beschäfti­gungs­beginn

Verzichts­erklärung

SV-Status
Rentenart

PGR

BGR

KV

RV

AV

PV

nach Erreichen der Regelaltersgrenze

beliebig

nein

Altersvoll­rente

119

3

3

0

1

nach Erreichen der Regelaltersgrenze

beliebig

ja1)

Altersvoll­rente

120

3

1

0

1

vor Erreichen der Regelaltersgrenze, Bezug einer Altersvollrente. 

vor 01.01.2017 (Bestandsschutz)

nein

Altersvoll­rente

119

3

32)

13)

1

vor Erreichen der Regelaltersgrenze, Bezug einer Altersvollrente

vor 01.01.2017

ja

Altersvoll­rente

120

3

1

13)

1

vor Erreichen der Regelaltersgrenze, Bezug einer Altersvollrente

nach 01.01.2017

nein

Altersvoll­rente

120

3

1

13)

1

Teilrentenbezug wegen Alters

beliebig

 

Altersteilrente

101

1

1

1

1

1) Die Verzichtserklärung gilt ab dem Datum des Zugangs beim Arbeitgeber. Mit Änderung der Personengruppe / Beitragsgruppe erzeugt Lexware lohn+gehalt eine An- und Abmeldung.
2)Aufgrund des gewährten Bestandschutzes bleibt der Rentner beitragsfrei in der Rentenversicherung.
3)Da das Regeleintrittsalter noch nicht erreicht ist, sind die vollen Beiträge an die Arbeitslosenversicherung zu melden und abzuführen.

Bedeutung der Personengruppenschlüssel (PGR)

  • 119-Altersvollrentner
  • 120- versicherungspflichtige Altersvollrenter


Bedeutung der Beitragsgruppenschlüssel (BGR)

KVPVRV AV
1 - voller Beitrag1 - voller Beitrag (ggf. Zuschlag bei
Kinderlosigkeit, wenn das Geburtsdatum
nach dem 31.12.1939 liegt)
1 - voller Beitrag0 - kein Beitrag
3 - ermäßigter Beitrag1 - voller Beitrag (ggf. Zuschlag bei
Kinderlosigkeit, wenn das Geburtsdatum
nach dem 31.12.1939 liegt)
3 - halber Betrag
(nur Arbeitgeberanteil)
1 - voller Beitrag

 

Wichtig zu beachten

Hinweise

  • Wenn der Rentner die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht hat, müssen Hinzuverdienstgrenzen beachtet werden. Prüfen Sie die Rentenversicherungspflicht.
  • Arbeitgeberbeiträge zur Rentenversicherung bei weiterbeschäftigten Altersvollrentnern gehören nicht zum steuerpflichtigen Arbeitsentgelt. Sie werden deshalb nicht in Zeile 22 der LStB bescheinigt.