Mein Konto Anmelden  | Warenkorb
Zur Support Suche

Mobil-Modus - Übersicht

Was ist zu beachten, wenn ich mit dem Mobil-Modus arbeiten will?

Mit dem Mobil-Modus erhalten Sie die Möglichkeit, eine eingeschränkte Zusatzinstallation auf einem Nebenrechner durchzuführen. Der Erwerb einer zusätzlichen Lizenz ist nicht erforderlich. Somit können Sie offene Aufgaben von zu Hause oder von unterwegs erledigen.
Installieren Sie Ihr Lexware Programm auf dem PC, den Sie als Zweitrechner verwenden wollen. Im Anschluss übertragen Sie Ihre Daten auf diesen Nebenrechner. Sie können nun dort mit den Daten arbeiten und anschließend wieder in den Hauptrechner einspielen.

Hinweis: Mit dem Mobil-Modus bearbeiten Sie die gleichen Daten jeweils an einem Rechner. Ein gleichzeitiges Arbeiten an zwei Rechnern ist nicht möglich!

Hier ein Schema, das den 'Kreislauf der Daten' als Grafik zeigt:

Mit dem Auslagern der Daten (Punkt 2) wird der Datenbestand des Hauptrechners gesperrt, um versehentliche Dateninkonsistenzen zu vermeiden. Entsprechend verhält es sich mit dem Nebenrechner.
 

Übersicht Mobil-Modus

  1. Versionen vor 2014: Sie erhalten die plus-Version Ihres Lexware Programms mit einer zusätzlichen Seriennummer für den Mobil Modus.
     
  2. Ab der Version 2014 benötigen Sie für den Mobil-Modus keine zusätzliche Seriennummer mehr.


Wissenswertes vor der Verwendung des Mobil-Modus

  1. Identische Versionen:
    Eine reibungslose Arbeit mit dem Mobil-Modus ist nur dann gewährleistet, wenn Ihr Lexware Programm auf dem Haupt- und Nebenrechner denselben Versionsstand hat.

    Hinweis: Ihre aktuelle Programmversion können Sie im Programm über '? - Info' überprüfen und vergleichen. Über den 'Lexware Info Service' können Sie die Aktualität prüfen und ev. vorhandene Onlineupdates herunterladen und installieren.
    Mehr zum Versionsabgleich finden Sie in dieser FAQ.
     
  2. Formulare:
    Arbeiten Sie mit angepassten Formularvarianten, stehen diese nur auf dem PC zur Verfügung, auf dem die Formularänderung vorgenommen wurde.
     
  3. Folgende Aktionen können ausschließlich auf dem Hauptrechner ausgeführt werden:
  • Die Datenübertragung über dakota.
  • Die Datenübertragung per ELSTER.
  • Den Zahlungsverkehr über Lexware Onlinebanking.
  • Die Anlage einer neuen Firma.
  • Bestehende Firmen löschen.
  • Datensicherung und Datenrücksicherung (außer bei Monatswechsel).

Hinweis: Ihr Lexware Programm kann immer nur auf einem Rechner aktiv sein.
 



Installation des Mobil-Modus ab Version 2014

Hier unterscheiden wir zwei Arten der Installation:

  1. Auf dem Nebenrechner ist eine Mobil-Modus Vorversion installiert:
    Starten Sie die 'lxsetup.exe' oder führen Sie nach dem Autostart der CD die Installation durch. Das Produkt erkennt automatisch die Vorversion des Mobil-Modus und installiert den aktuellen Mobil-Modus.

    Hinweis: Zur Installation wird keine Seriennummer benötigt.
     
  2. Auf dem Nebenrechner ist keine Mobil-Modus Vorversion installiert:
    Öffnen Sie über den Windows-Explorer die CD. Klicken Sie doppelt auf die entsprechende Mobil-Modus Installations-Datei Ihres Lexware Produkts. Die Installation des Mobil-Modus wird durchgeführt.

    Hinweis: Für jedes Produkt gibt es eine andere Installationsdatei. Welches in Ihrem Fall die korrekte Datei ist, entnehmen Sie der Tabelle:

    installationsdatei

    Hinweise:
    1. Ist eine Vollversion des Lexware-Produkts bereits installiert, wird die Installation abgebrochen.

    2. Zur Installation des Mobil-Modus benötigen Sie keine Seriennummer.


Die Verwendung des Mobil-Modus

  1. Öffnen Sie Ihre 'Lexware plus' Anwendung auf dem Hauptrechner.
  2. Wählen Sie über 'Datei -; Mobil-Modus -; Ordner festlegen' einen Ordner, den Sie für den Austausch Ihrer Daten verwenden möchten.
  3. Wählen Sie 'Datei - Mobil-Modus -; Daten auslagern', um Ihre Daten aus dem Hauptrechner an den Nebenrechner zu übergeben.
  4. Klicken Sie auf 'Sicherung'. Die Daten werden automatisch als 'ZIP-Datei' mit dem Namen ' ... MobilModus.zip' am angegebenen Ort abgelegt.

    Achtung: Ihr Hauptrechner ist ab sofort gesperrt. Sie können erst wieder weiterarbeiten, wenn Sie die Daten vom Nebenrechner zurückgegeben haben.
     
  5. Übertragen Sie die ZIP-Datei auf Ihren Zweitrechner.
  6. Starten Sie Ihr Lexware Programm auf dem Zweitrechner.
  7. Legen Sie über 'Datei -; Mobil-Modus -; Ordner festlegen' den Daten-Austauschordner am Zweitrechner fest.
  8. Wählen Sie 'Datei -; Mobil-Modus -; Daten einspielen', um Ihre Daten am Zweitrechner einzulesen.
  9. Geben Sie Ihre Daten nach der Bearbeitung auf die gleiche Weise an den Hauptrechner zurück.

Hinweise zur Datenübertragung:

  1. Ordner festlegen: Der Ordner, der hier festgelegt wird, wird zukünftig bei jedem Auslagerungs- und Einlagerungsprozess automatisch angesprochen.
     
  2. Verwenden Sie ein 'lokales Netzwerk', bietet es sich an, hier einen Ordner auszuwählen, auf den beide Rechner zugreifen können.
     
  3. Übertragen Sie die Daten mit einem USB-Stick (etc.) an den Nebenrechner, gehen Sie so vor:
  • Legen Sie auf Ihrem Hauptrechner einen 'lokalen Ordner' für die Datenauslagerung an.
    z. B. Ordner: 'Datenaustausch' auf dem Desktop.
  • Übertragen Sie die Daten von dort auf Ihren USB-Stick.
  • Erstellen Sie einen identischen Ordner auf Ihrem Zweitrechner und kopieren Sie die Daten von Ihrem USB-Stick dorthin.
  • Spielen Sie die Daten von diesem Ordner in Ihr Lexware Programm am Zweitrechner ein.


So ermitteln Sie, welches der Haupt- und Nebenrechner ist

Ob es sich um den Haupt- oder Nebenrechner handelt, können Sie feststellen, wenn Sie ? > Lizenzverwaltung... aufrufen. In der Spalte Lizenz für kann z.B. stehen:

  • financial office plus: Sie befinden sich am Hauptrechner
  • financial office plus Mobilmodus: Sie befinden sich am Nebenrechner 


Den Mobil-Status feststellen

Sowohl auf dem Haupt- als auch auf dem Nebenrechner finden Sie bei allen Lexware plus-Versionen im Untermenü Datei > Mobil-Modus die Funktionen, die Sie für den Datenaustausch benötigen. Ein Teil der Menüpunkte ist immer inaktiv (graue Schrift). Die Funktionen, die sich aktuell auswählen lassen (schwarze Schrift), geben Auskunft über den Status:

  • Daten auslagern oder Daten zurückgeben: Die Installation ist aktiv, es kann gearbeitet werden.
  • Daten einspielen: Die Installation ist gesperrt, weil Daten ausgelagert wurden. Wenn diese eingespielt werden, wechselt der Status auf aktiv.

Achtung: Wenn Sie die Auslagerung zurücksetzen, können Sie Daten, die ev. auf dem anderen Rechner erfasst wurden, nicht mehr integrieren! Diese Daten müssen Sie erneut eingeben.


War dieser Beitrag hilfreich?
(0)
Sie haben noch 400 Zeichen
Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag.
Weiterempfehlen

Bereiche

Bewertung des Artikels

(0)
Inhalte des Artikels

Bewertung des Artikels

(0)
Expertenhilfe
Rufen Sie unsere Experten an
0800 / 72 34 175
(Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
0900 / 19 00 020
1,99 €/min* Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
0900 / 19 00 050
1,99 €/min* Montag - Freitag 8:00 - 18:00 Uhr
* Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.
Expertenhilfe
Rufen Sie unsere Experten an
Installationsberatung
0800 / 72 34 175
(Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
Technische Beratung
0900 / 19 00 020
1,99 €/min* Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
Anwendungsberatung
0900 / 19 00 050
1,99 €/min* Montag - Freitag 8:00 - 18:00 Uhr
* Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.
Wissen & Tipps von Lexware, die Sie interessieren könnten...