Zur Support Suche

Heizkostenabrechnung eines externen Dienstleisters einbuchen (hausverwalter / Quickimmobilie)

Die Heizkostenabrechnung wird über einen externen Abrechnungsdienstleister erstellt. Wie gebe ich das korrekt ein?

Vorgehen

  1. Öffnen Sie über das Menü 'Stammdaten - Zähler' das Register 'Sonstiges (frei definierbar)'. Falls der Schlüssel nicht schon vorhanden ist, erstellen Sie über die Menüleiste und den Eintrag 'neuer Zähler / sonstiges (freidefinierbar)' einen neuen Schlüssel. Vergeben Sie für diesen Zähler einen Namen (z. B. externe Heizkostenabrechnung). Speichern Sie den Eintrag mit Klick auf 'Anlegen und schließen'. Der angelegte Zähler ist in der Tabelle sichtbar.
  2. Hinterlegen Sie bei jedem der Mieter in der Spalte 'Neu' exakt den passenden Euro-Wert. Schließen Sie die Maske.
  3. Wechseln Sie über das Menü 'Stammdaten' in den Bereich der 'Umlagekonten'. Wählen Sie zum betreffenden Gebäude das Konto '4599 - Heizkosten' aus und hinterlegen Sie bei den Umlageschlüsseln im Feld 'Schlüssel 1' den erstellten Zähler. Beim Prozentsatz tragen Sie '100' ein. Bei 'Schlüssel 2' wählen Sie die Einstellung 'keiner'.
  4. Wechseln Sie zu 'Stammdaten / Gebäude-Wohnungen' und öffnen Sie hier die betreffenden Gebäudedaten, indem Sie dieses Gebäude per Doppelklick auswählen. Wählen Sie das Register 'Heizanlage'. Wählen Sie die Option 'Heizkostenabrechnung über Fremdabrechner' und schließen Sie die Maske über 'OK'.
  5. Öffnen Sie über das Menü 'Buchen – Buchungen' die Buchungsmaske. Im Register 'Ausgaben' wählen Sie das Konto '4599 – Heizkosten' aus.
  6. Buchen Sie auf dieses Konto die Summe der Verbrauchswerte, die Ihnen vom externen Anbieter in berechnet wurden.

Damit die externe Heizkostenabrechnung auf Ihrer Mieter- bzw. Einzelabrechnung gedruckt wird, wurden hiermit alle notwendigen Einstellungen und Buchungen vorgenommen.

Beispiel

  • Wohnung 1    200 €
  • Wohnung 2    180 €
  • Wohnung 3    80 €
  • Wohnung 4    0 €
  • Wohnung 5    130 €

Der Buchungsbetrag auf das Konto 4599 entspricht der Summe der fünf Einzelbeträge, also 590 €.

Hinweis

Diese Vorgehensweise funktioniert auch bei allen anderen Betriebskosten, die nach Festbeträgen verteilt werden sollen. Dazu das Konto und die Zähler anpassen.


War dieser Beitrag hilfreich?
(0)
Sie haben noch 400 Zeichen
Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag.
Weiterempfehlen

Bewertung des Artikels

(0)
Inhalte des Artikels

Bewertung des Artikels

(0)
Expertenhilfe
Rufen Sie unsere Experten an
QuickImmobilie
Anwendungsberatung QuickImmobilie
0900 - 190 00 10 44
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
QuickImmobilie
Installationsberatung QuickImmobilie
0800 - 380 00 10 45
(Kostenlos) Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Warum gibt es zum Teil gebührenpflichtige Hotlines?
* Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.
Expertenhilfe
Rufen Sie unsere Experten an
Anwendungsberatung QuickImmobilie
0900 - 190 00 10 44
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Installationsberatung QuickImmobilie
0800 - 380 00 10 45
(Kostenlos) Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Warum gibt es zum Teil gebührenpflichtige Hotlines?
* Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.

Das könnte Sie auch interessieren

Suche  |  Mein Konto Anmelden  | Warenkorb