Juni-Update - Besonderheiten beim Druck von buchungsrelevanten Aufträgen, sowie Nebenleistungen

Mit dem Juni Update 2021 muss ein neu erfasster buchungsrelevanter Auftrag für den Druck, ohne Zusatz "Entwurf", festgeschrieben (Status 'FG') sein. Beachten Sie, sofern Sie mit einer geänderten englischen (*.umb)-Variante drucken, die Besonderheiten, die nachfolgend beschrieben sind. Zusätzlich enthält der Auftrags-Druckdialog zwei neue Optionen in Verbindung mit der Positionsart 'Nebenleistung'.

1.) Besonderheiten beim Druck in Verbindung mit der Festschreibung

Für den Druck, ohne den Zusatz "Entwurf" im Betreff-Bereich des Auftrags, muss der buchungsrelevante Beleg "festgeschrieben" sein (Status 'FG'). Sollten Sie dies einmal vergessen haben, können Sie über das Kontextmenü den buchungsrelevanten Auftrag nachträglich festschreiben. Eine Mehrfachselektion in der Auftragsliste ist ebenfalls möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchungsrelevante Aufträge/Belege sind u.a. Rechnungen, Rechnungskorrekturen, Sammelrechnungen, Eingangsrechnungen, Lieferantengutschriften, Gutschriften, sowie in Lexware handwerk premium zusätzlich: Teilrechnungen und  Schlussrechnungen. Also alle Aufträge, die auch gebucht werden können. Ein Stornobeleg und sein Vorgängerbeleg erhält mit dem "Speichern" automatisch den den Status "FG" . Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Abschlagsrechnungen, Proformarechnungen, , Bestellanfrage, Bestellung, Wareneingang, Rücksendung sowie in Lexware handwerk premium: Nachtragsangebote, Nachtragsauftragsbestätigungen, Serviceaufträge und Kostenvoranschläge sind keine buchungsrelevanten Belege und sind von der Festschreibung nicht betroffen.

Angepasste Druckformulare (Skriptsprache *.umb) erhalten ebenfalls den Zusatz "Entwurf", solange diese nicht festgeschrieben sind! Einzige Ausnahme sind *.umb-Dateien, die aus der englisch übersetzten Formularvariante erzeugt worden sind. Aufgrund der Übersetzung, enthält nur die von Lexware ausgelieferte Original "layp_eng.lsf/vmb"-Datei die notwendigen Änderungen. In allen anderen selbst angepassten "englisch" übersetzten Formularvarianten (Skriptsprache) müssen die Änderungen von Ihnen selbst durchgeführt werden.

Ergänzen Sie hierfür, an entsprechender Stelle in der Skriptsprache, die nachfolgend rot markierten drei Zeilen.

Um die passende Stelle zu finden, können Sie nach folgendem Ausdruck in der Skriptsprache suchen:

 

 

 

 

 

 

 

Im "else"-Zweig ergänzen Sie die nachfolgenden 3 Zeilen (rot umrandet) :

 

 

Nachdem Sie die Änderungen durchgeführt haben, "kompilieren" Sie die Formularvariante (Projekt -> Formular (*usf-Datei auswählen) und danach Projekt -> Kompilieren).

Hinweis: Sofern Sie die Änderungen nicht selbst durchgeführt haben, wenden Sie sich an denjenigen, der die Variante für Sie erzeugt hat, damit dieser die Änderungen für Sie durchführt.

 

2.) Die neuen Optionen in Verbindung auf dem Auftrags-Druckdialog

Sofern Sie mit den von Lexware Original ausgelieferten "*.vmb"-Dateien drucken, stehen Ihnen mit dem Juni-Update zwei neue Optionen auf dem Druckdialog zur Verfügung. Diese beiden Optionen wurden integriert, damit Sie beim Lieferschein bzw. Belegdruck flexibler reagieren können (Kundenfeedback nach dem April Update).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Bei der ersten Option 'Lieferschein mit Nebenleistung' können Sie entscheiden, ob die Positionsart 'Nebenleistung' auf dem Lieferschein ausgegeben wird. Weitere Informationen dazu finden Sie über das "i".
  • Die zweite Option 'Hauptleistungen mit Zwischens.' ermöglicht Ihnen die Ausgabe einer Zwischensumme nach den Hauptleistungen. Auch hier finden Sie zusätzliche Informationen per Klick auf das "i".

Expertenhilfe
Rufen Sie unsere Experten an
Installationsberatung PRO/PREM
0800 - 72 34 187
(Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
Technische Beratung PRO/PREM
0800 - 72 34 187
(Kostenlos) Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Anwendungsberatung warenwirtschaft
0900 - 19 00 060
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr

* Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.