Existenzgründung

Jetzt gratis anmelden und Vorteile sichern!
  • Alle Checklisten, Tools & Vorlagen
  • Zugriff auf geschützte Bereiche
  • Spannende News per E-Mail
businessplaner-breit
Existenzgruendung-Voraussetzung-persoenlich
Existenzgründer sind in der Regel allein auf sich gestellt. Sie müssen gleichzeitig Kontakte knüpfen, Ihr Leistungsangebot bewerben und Ihren Markt erkämpfen. Als frischgebackener Unternehmer sollten Sie eine starke und gefestigte Persönlichkeit sein und dies gegenüber Ihren Kunden auch so kommunizieren. Anhand der folgenden Checkliste können Sie prüfen, inwieweit Sie über diese Eigenschaften verfügen.
iStock_000019989219XSmall
Der Businessplan ist das entscheidende Planungsinstrument für Sie als Unternehmer und dient sowohl Ihnen als auch Ihren Geschäfts- und Kooperationspartnern zur Zielkontrolle. Ein guter Businessplan ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Firmengründung. Er dient auch dazu, die Bank oder andere Investoren von Ihrer Geschäftsidee zu überzeugen.
iStock_000014392453XSmall
Die meisten Existenzgründer haben Schwierigkeiten, eine solide Finanzierung auf die Beine zu stellen. Fördermittel sind neben dem eingebrachten Eigenkapital und Fremdkapital von Banken ein wichtiges Standbein. Aber der Weg zu den staatlichen Fördertöpfen ist lang und aufwendig. Der Gründer muss sich gerade während anstrengender Zeiten intensiv mit dem Thema Fördermittel auseinandersetzen. Dieser Beitrag zeigt die Möglichkeiten und Wege zu Gründungsförderungen auf.
Gruendung-scheitern-Fehler-vermeiden
So positiv das Gefühl, eine eigene Existenz zu gründen, auch sein mag, so führt Fehlverhalten in der Gründungsphase doch häufig dazu, dass ein Unternehmen frühzeitig scheitern kann. Im Durchschnitt „überleben“ bis zu 20 Prozent der Gründungen die ersten 3 Geschäftsjahre leider nicht. Nach durchschnittlich 5 Jahren geben immer noch fast 50 Prozent ihre Existenzgründung auf. Folgende Punkte sollten deshalb beachtet werden:
Gruender-Absicherung-Versicherungen
In der betrieblichen Absicherung eines Unternehmens geht es hauptsächlich um 2 Punkte: Zum einen können Schäden entstehen, die durch den Gründer oder seine Mitarbeiter verursacht werden. Zum anderen können Schäden entstehen, die auf das Unternehmen direkt einwirken und unter Umständen durch höhere finanzielle Aufwendungen beseitigt werden müssen.  
iStock_000020696865XSmall
Vielen Menschen gefällt es, als Unternehmer ihr berufliches Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Weil der unternehmerische Erfolg aber nicht immer planbar ist, sollten sich vor allem Gründer auch mit dem Thema Absicherung beschäftigen. Gerade in den ersten Jahren, wenn noch keine finanziellen Puffer aufgebaut werden können, sind Versicherungen eine Möglichkeit, im Falle eines Unfalls oder einer Krankheit wenigstens finanziell abgesichert zu sein.
Existenzgruendung-Coach-Unternehmensberater
Ein Existenzgründer sollte viel Ahnung haben von dem, was er künftig tun will. Aber reicht das? Meistens nicht. Von der Wahl der richtigen Rechtsform, über eine realistische Einnahmen-/Ausgabenplanung bis hin zu einer geordneten Buchhaltung reicht die Bandbreite des Unternehmertums. Es gibt wohl kaum jemanden, der alle diese Anforderungen in einer Person als „eierlegende Wollmilchsau“ vereinigt. Professionelles Expertenwissen ist also gerade in der Gründungsphase gefragt. 
Firmierung-richtiger-Name-Unternehmen
Die Firma ist der Name des Unternehmens. Daran erkennt der Kunde Ihr Unternehmen, er kann sich seinen Geschäftspartner gut merken und findet Sie schnell wieder. Die richtige Firmierung entscheidet also auch über den Geschäftserfolg Ihres neu gegründeten Betriebs. Aber nicht jeder Name ist zugelassen. Dieser Beitrag zeigt, was Sie bei der Auswahl der Firmierung im Rahmen Ihrer Gründung beachten müssen und wie Sie Ihre Firma schützen
iStock_000020709346XSmall
Das Verhältnis zwischen Existenzgründer und Hausbank beruht auf Vertrauen, das erworben werden will. Banken wissen heute sehr genau, dass sie austauschbar sind. Die Beziehung zwischen Existenzgründer und Bank sollte jedoch nicht allein von den Konditionen abhängig gemacht werden, sondern auch von dem erkennbaren Bemühen einer Bank, den Existenzgründer gut zu beraten, und von der Bereitschaft, ihm gerade in der Gründungsphase das notwendige Vertrauen entgegenzubringen. Der Existenzgründer hat andererseits die Voraussetzungen zu schaffen, dass sich zwischen ihm und der Hausbank Vertrauen entwickeln kann.
Kreditantrag-beachten
Für kleine Unternehmen ist es häufig schwierig, einen Kredit bei der Bank zu bekommen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der staatlichen KfW Bankengruppe. Deshalb ist es heute sowohl für Selbstständige als auch für kleine GmbH wichtiger denn je, bei der Beantragung von Krediten professionell vorzugehen - angefangen bei der Vorbereitung eines Kreditgesprächs, bis hin zu den Unterlagen, die man dem Banker an die Hand gibt. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihren Banker überzeugen können.
GbR-Gruendung
Die Wahl der Unternehmensform ist eine wichtige Entscheidung, denn eine spätere Umwandlung kostet Zeit und Geld. Der größte Vorteil einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist der geringe organisatorische und finanzielle Aufwand bei der Gründung. Deshalb entscheiden sich Gründer mit Abstand am häufigsten für die GbR. In diesem Beitrag lesen Sie, ob eine GbR auch für Ihr Unternehmen geeignet ist und wie Sie bei der Gründung vorgehen sollten.
GbR-Haftungsfragen
Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) lässt sich sehr einfach gründen. Schwieriger wird es bei der Haftung: Denn für Verbindlichkeiten der Gesellschaft haften die Gesellschafter gemeinsam und unbeschränkt mit ihrem Privatvermögen. Deshalb sollten Sie einige Dinge mit Ihrem Partner klären.
iStock_000020498510XSmall
Wenn Sie ein Unternehmen gründen, könnte die Wahl der Rechtsform „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ (GmbH) überlegenswert sein. Der größte Vorteil dabei ist, dass Sie, wie der Name schon sagt, Ihre Haftung beschränken können. Die GmbH ist daher die optimale Rechtsform bei risikoreichen und unsicheren Geschäften. Wie Sie ein solches Unternehmen gründen, erfahren Sie in diesem Beitrag.
GmbH-Haftungsfragen
GmbH-Geschäftsführer sind im Vergleich zu GmbH-Gesellschaftern größeren Haftungsrisiken ausgesetzt. Oft wissen sie aber gar nicht, wie weit ihre Pflichten und ihre persönliche Haftung reichen. Da hilft nur eines: Wappnen Sie sich als GmbH-Geschäftsführer für alle Eventualitäten, um das Risiko möglichst gering zu halten.  
iStock_000014021710XSmall
Für immer mehr Handwerksbetriebe ist die Rechtsform einer GmbH interessant, da die GmbH zahlreiche rechtliche und wirtschaftliche Vorteile hat, die andere Rechtsformen nicht bieten. Bei der Gründung einer Handwerks-GmbH müssen allerdings zahlreiche Vorschriften beachtet werden. Gerade für Handwerker, die keinen Meister haben, kann aber die Gründung einer Handwerks-GmbH die Lösung ihrer handwerksrechtlichen Probleme sein. Dieser Beitrag zeigt die Voraussetzungen für die Gründung einer Handwerks-GmbH.
Gesetz
Von der Gesellschaftsform Ihres Unternehmens hängt ab, welche Steuern Sie an das Finanzamt abführen müssen. Was für Einzelunternehmen, Personen- und Kapitalgesellschaften gilt und was Sie zu den einzelnen Steuerarten wissen sollten, lesen Sie in diesem Beitrag.
iStock_000005408641XSmall
Planen Sie mit einem Partner die Gründung einer GmbH? Dann sollten Sie bereits vor dem Handelsregistereintrag auf die richtige Rechnungsadressierung achten. Nur dann winkt Ihnen nämlich aus den Gründungskosten ein problemloser Vorsteuerabzug.
Unternehmer-Zeit-effektiv-einteilen
Ein Tag hat 24 Stunden. Für die meisten Menschen zu wenig. Kaum hat man sich versehen, ist der Tag vorbei und die Aufgaben sind nur zur Hälfte erledigt. Das müssen Überstunden ausgleichen oder die Nacht wird eben kürzer. Doch schnell ist die eigene Balance zwischen Beruf und Freizeit ins Wanken geraten und es herrscht Unzufriedenheit und Misserfolg. Der Grund ist häufig ein schlechtes Zeitmanagement. Daher gilt: Teilen Sie Ihre Zeit effektiv ein und geben Sie sich selbst wieder mehr Lebensqualität.
iStock_000020762662XSmall
Für die Existenzgründung stehen Ihnen nur begrenzte Mittel in Form von Finanzen, Zeit und Engagement zur Verfügung. Diese Mittel müssen auf das Wesentliche konzentriert werden, damit der gewünschte Erfolg eintreten kann. Doch was ist das Wesentliche, der eigentliche Kern Ihrer Gründungsidee? Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Vorstellungen genauer ergründen und exakt beschreiben. Das ist auch die Basis für das Aufstellen eines Businessplans.
iStock_000019929578XSmall
Falsche Hilfe ist schlechter als keine Hilfe. Darum gehört es zu einer der ersten Aufgaben des Existenzgründers, seine externen Helfer sorgfältig auszuwählen. Dieser Beitrag zeigt, welche Partner Ihnen in welcher Form bei Ihrem Gründungsvorhaben helfen können.
termine-schmal
beratung-schmal
Existenzgründung – gut informiert ist halb gewonnen

Tipps und Tools für erfolgreiche Existenzgründer: Businessplaner, Fördermittel, Checklisten, Branchenkompass, Gründungsberater.