Zur Support Suche

Bonuszahlungen in der Corona-Krise

Nach einem Erlass des Bundesministerium für Finanzen (BMF) können Arbeitgeber ihren Beschäftigten aufgrund der Corona-Krise Beihilfen und Unterstützungen bis zu 1.500 EUR steuerfrei ausbezahlen.

Pressemitteilung des Bundesministerium der Finanzen vom 03.04.2020:

"Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können ihren Beschäftigten nun Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro steuerfrei auszahlen oder als Sachleistungen gewähren. Erfasst werden Sonderleistungen, die die Beschäftigten zwischen dem 1. März 2020 und dem 31. Dezember 2020 erhalten.
Voraussetzung ist, dass die Beihilfen und Unterstützungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. Die steuerfreien Leistungen sind im Lohnkonto aufzuzeichnen. Andere Steuerbefreiungen und Bewertungserleichterungen bleiben hiervon unberührt.
Die Beihilfen und Unterstützungen bleiben auch in der Sozialversicherung beitragsfrei".

Vorgehen im Programm:

Um den Bonus steuer- und sozialversicherungsfrei abzurechnen, müssen Sie in Lexware lohn+gehalt eine neue Lohnart anlegen.

Schritt 1: Neue Lohnart mit den gewünschten Kennzeichen anlegen

  1. Rufen Sie den Menüpunkt 'Verwaltung-Lohnarten auf'.
  2. Klicken Sie in der 'Übersicht Lohnarten' auf den Bereich 'Einmalzahlung' und wählen Sie Option 'Neue Lohnart'.
  3. Auf der ''Seite 1' wird die nächste freie Lohnart im Beispiel: 'Lohnschlüssel: 1007' vorgeschlagen. Benennen Sie die Lohnart so, dass der Grund der Zahlung bei einer evtl. Betriebsprüfung ersichtlich ist, z.B. 'Corona: Sonderzahlung'. 
  4. Wählen Sie als 'Art der Neuanlage' den Eintrag 'Manuell' und klicken Sie auf 'Weiter>'.
  5. Ändern Sie auf der Seite 'Kennzeichen Seite 2 von 3' die Einstellungen unter 'Steuerpflicht' auf 'steuerfrei' und die 'Sozialversicherungspflicht' auf 'sozialversicherungsfrei'.
    Wählen Sie das Datum 'Lohnart gültig ab'.
    Übernehmen Sie die übrigen Kennzeichen der Lohnart wie voreingestellt.
  6. Wechseln Sie mit 'Weiter>' auf die nächste Seite und klicken Sie auf 'Speichern'.

    Hinweis: Lexware lohn+gehalt macht Sie auf die fehlende Fibu-Kontenzuordnung aufmerksam. Sie können die Fibu Konten gleich eingeben oder zu einem späteren Zeitpunkt.

Schritt 2: Bonuszahlung eingeben

Rufen Sie die Lohnangaben des Mitarbeiters auf und erfassen Sie die Sonderzahlung in der neu angelegten Lohnart (Bereich 'Einmalzahlung')
 

Darstellung auf der Lohnabrechnung (Kennzeichen F = steuer/sv-frei):

Im Lohnkonto ist die Sonderzahlung im Bereich 'Steuer Berechnungsgrundlagen' unter dem Eintrag 'sonst st.freie Bezüge' dokumentiert.


War dieser Beitrag hilfreich?
(0)
Sie haben noch 400 Zeichen
Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag.
Weiterempfehlen

Bewertung des Artikels

(0)
Inhalte des Artikels

Bewertung des Artikels

(0)

Das könnte Sie auch interessieren

Ihr Browser ist veraltet.

Bitte aktualisieren Sie diesen für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort. Sonst kann diese Seite nicht im vollen Umfang dargestellt werden.

Die aktuelle Version Ihres Microsoft-Browsers finden Sie hier.
Suche  |  Mein Konto Anmelden  | Warenkorb