Zur Support Suche

Warengruppen verwalten

Mit Hilfe der Warengruppen können Sie Ihre Stammartikel gliedern. Damit haben Sie eine übersichtliche Artikeldatei, in der Sie den gewünschten Artikeldatensatz schnell auffinden können.

Merkmale der Warengruppen

  • Eine Warengruppe ist die Zusammenfassung einzelner Artikel, die anhand eines gemeinsamen Merkmals einer Gruppe zugeordnet sind.
  • Die Warengruppe ist die übergeordnete Hierarchieebene, der die Artikel zugeordnet sind.
  • In der Warengruppe ist der Steuersatz hinterlegt, der für alle zugeordneten Artikel gültig ist. Damit wird bei der Auftragserfassung die Umsatzsteuerberechnung gesteuert.
  • Über die Warengruppe wird die Zuordnung zu den Erlöskonten in der Finanzbuchhaltung gesteuert.
  • Sie können die Gliederung Ihrer Warengruppen nachträglich ändern.

 


Warengruppe anlegen (Lexware faktura+auftrag)

  1. Öffnen Sie 'Verwaltung - Artikel'.
  2. Markieren Sie die Warengruppe, unterhalb derer Sie die neue Warengruppe anlegen wollen, mit der rechten Maustaste.
  3. Klicken Sie im Kontextmenü auf 'Neu'.


     
  4. Geben Sie die Bezeichnung und die Kurzbezeichnung ein.
  5. Wählen Sie den Steuersatz aus, um die Umsatzsteuerberechnung in den Aufträgen sicherzustellen.
  6. Die Eingabe der Erlöskonten ist dann erforderlich, wenn Sie beispielsweise Ihre Buchungsdaten exportieren möchten. Lexware faktura+auftrag arbeitet auch dann richtig, wenn Sie hier keine Konten hinterlegen.
    Beispiel: SKR-03


     
  7. Klicken Sie auf 'Speichern'.

 


Warengruppe anlegen (Lexware warenwirtschaft)

  1. Öffnen Sie 'Verwaltung - Artikel'.
  2. Markieren Sie die Warengruppe, unterhalb derer Sie die neue Warengruppe anlegen wollen, mit der rechten Maustaste.
  3. Klicken Sie im Kontextmenü auf 'Neu'.


     
  4. Geben Sie die Bezeichnung und die Kurzbezeichnung ein.
  5. Die Standardkonten sind vorgegeben.
  6. Ändern Sie ggf. die vorgeschlagene Kontierung.
    Beispiel SKR-03:


     
    Hinweise zu Kontierung und Steuersatz
    • Aus programmtechnischen Gründen ist die Eingabe aller Konten beim Anlegen einer neuen Warengruppe erforderlich.
    • Die Besteuerung der Umsätze wird durch die Kontenzuordnung in der Warengruppe gesteuert. Voraussetzung dafür ist die korrekte Hinterlegung der Konteneigenschaften (Steuersatz und Umsatzsteuerposition). Wenn nach Auswahl eines Kontos keine Zuordnung zu einem Steuersatz angezeigt wird, fehlt dem Konto die entsprechende Eigenschaft.
    • Beim Buchen werden nur die Konten angesprochen, die der Art des Auftrags entsprechen: Erlöskonten bei Verkaufsaufträgen und  Aufwandskonten bei Verkaufsaufträgen.
    • Die Konten für Bauleistungen und sonstige Leistungen sind verfügbar, wenn Sie in den Firmenangaben die Umkehr der Umsatzsteuerschuld aktiviert haben.

 

     


    Warengruppe verschieben

    Sie können eine Warengruppe durch Ziehen mit der Maus an eine andere Position verschieben.

    In der Hierarchie wird die Warengruppe immer unterhalb der Position eingegliedert, auf die Sie die Gruppe verschoben haben.


    War dieser Beitrag hilfreich?
    (0)
    Sie haben noch 400 Zeichen
    Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag.
    Weiterempfehlen

    Bewertung des Artikels

    (0)
    Inhalte des Artikels

    Bewertung des Artikels

    (0)
    Expertenhilfe
    Rufen Sie unsere Experten an
    handwerk plus
    Installationsberatung PRO/PREM
    0800 - 72 34 187
    (Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
    Expertenhilfe
    Rufen Sie unsere Experten an
    Installationsberatung PRO/PREM
    0800 - 72 34 187
    (Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr

    Das könnte Sie auch interessieren

    Suche  |  Mein Konto Anmelden  | Warenkorb