Zur Support Suche

Umsatzsteuer-Voranmeldung im ELSTER-Verfahren übertragen (Lexware buchhaltung/plus)

Die Umsatzsteuer-Voranmeldung muss elektronisch an das zuständige Finanzamt übertragen werden. Für die Datenübertragung steht in Lexware buchhaltung das ELSTER-Modul zur Verfügung.

Voraussetzungen

Prüfen Sie vor der ersten Übertragung die folgenden Voraussetzungen:

VoraussetzungHinweise
Angaben zu Finanzamt und Steuernummer

Diese Angaben hinterlegen Sie im Firmenstamm.

  1. Öffnen Sie das Menü 'Bearbeiten - Firma'.
  2. Öffnen Sie die Seite 'Finanzamt'.
  3. Hinterlegen Sie die Daten zum zuständigen Finanzamt.
  4. Wählen Sie das Bundesland.
  5. Tragen Sie die Steuernummer ein.
  6. Klicken Sie auf 'Speichern'.
Angaben zum SteuerberaterDie Angaben zum Steuerberater hinterlegen Sie im Menü 'Extras - Optionen' auf der Seite 'Steuerberaterdaten'.
Angaben zu Datenübermittler, Zertifikat und Proxyserver

Diese Angaben hinterlegen Sie in der ELSTER-Konfiguration. 

  1. Öffnen Sie 'Extras - ELSTER - ELSTER konfigurieren'.
  2. Tragen Sie den Datenübermittler ein, der für die Übertragung der Steuerdaten verantwortlich ist.
  3. Tragen Sie die Angaben zum ELSTER-Zertifikat ein.
  4. Optional: Wenn Sie einen Proxy-Server verwenden, hinterlegen Sie die erforderlichen Angaben.
    Wenn Sie eine Firewall einsetzen, schalten Sie die Ports für die ELSTER-Übertragung frei (HTTP: Port 8080, HTTPS: Port 443).
  5. Klicken Sie auf 'Speichern'.
ELSTER-ZertifikatDie elektronische Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung muss mit elektronischem Zertifikat erfolgen. Eine ausführliche Anleitung finden Sie unter folgendem Link:
ELSTER-Zertifikat beantragen
JournalbuchungenSie können nur Journalbuchungen übertragen. Übertragen Sie deshalb ggf. vor der Übertragung die Stapelbuchungen in das Journal über das Menü 'Buchen - Stapel ausbuchen'.

       


      Einstellungen im Druckdialog wählen

      Die Angaben zum Zeitraum und zur Auswertung treffen Sie im Druckdialog.

      1. Öffnen Sie 'Extras - ELSTER - Umsatzsteuer-Voranmeldung'.
      2. Da nur Journalbuchungen übertragen werden, ist als Auswertungsbereich 'Journal' eingestellt.
      3. Wählen Sie den Zeitraum.
      4. Aktivieren Sie bei Bedarf Ihre Antragsoptionen.
         Antragsoptionen
        Berichtigte AnmeldungWenn Sie für einen bereits übertragenen Zeitraum eine berichtigte Umsatzsteuer-Voranmeldung senden wollen, setzen Sie hier den Haken.
        In der Kennzahl 10 wird die Ziffer 1 eingetragen.
        Verrechnung des Erstattungsbetrages erwünschtIn der Kennzahl 29 wird die Ziffer 1 eingetragen.
        Widerruf der EinzugsermächtigungIn der Kennzahl 26 wird die Ziffer 1 eingetragen.
        USt-Sondervorauszahlung verrechnenDiese Einstellung steht nur in den Zeiträumen Dezember oder 4. Quartal zur Auswahl.
        Der Betrag der Sondervorauszahlung wird im Formular in der Kennzahl 39 ausgewiesen.
        Belege beigefügt, bzw. nachgereichtIn der Kennzahl 22 wird die Ziffer 1 eingetragen.
        Ergänzende Angaben zur Steueranmeldung sendenUm zu verhindern, dass Ihre Steueranmeldung zur automationsgestützen Steuerfestsetzung führt, klicken Sie auf 'Daten erfassen'.
        Erfassen Sie im Dialog 'Manuelle Werte' Ihre Angaben.
        Druck SteuerberaterdatenIm Formular werden die Adressdaten des Steuerberaters eingetragen, die Sie im Menü 'Extras - Optionen' auf der Seite 'Steuerberaterdaten' hinterlegt haben.
      5. Klicken Sie auf 'Ausgabe'.
        Aktualität des ELSTER-Moduls

        Nach Klick auf 'Ausgabe' wird automatisch die Aktualität des ELSTER-Moduls geprüft. Die Übertragung ist nur mit dem jeweils aktuellen ELSTER-Übertragungsmodul möglich.
        Wenn das ELSTER-Modulnicht aktuell ist, zeigt das Programm einen entsprechenden Hinweis und ermöglich Ihnen die Aktualisierung.

      6. Das Programm prüft die Plausibilität Ihrer Daten.

       


      Plausibilitätsprüfung

      Wenn Ihr Datenfall unplausible Daten enthält, wird die Verarbeitung von den ELSTER-Annahmestellen abgelehnt.
      Nach Klick auf 'Ausgabe' prüft das Programm deshalb bestimmte Daten vor der Übertragung auf Plausibilität.

      1. Wenn fehlerhafte oder unplausible Daten gefunden werden, kommt folgende Meldung:
      2. Um die Daten zu korrigieren, klicken Sie auf 'Ja'.
      3. Lexware scout zeigt Ihnen die fehlerhaften Daten und ermöglicht die Korrektur.
      4. Wenn Sie alle Daten korrigiert haben, starten Sie die Übertragung erneut.

       


      Angaben zum Datenbereitsteller

      1. Die Angaben zum Datenbereitsteller übernimmt das Programm aus den Firmenangaben.
        Um den Datenbereitsteller zu ändern, aktivieren Sie 'Anderen Datenbereitsteller eintragen'.
      2. Um die Umsatzsteuer-Voranmeldung zu übertragen, klicken Sie auf 'Senden'.
      3. Die Abfragen für Ihr elektronisches Zertifikat werden angezeigt.
        Beispiel: Abfrage der PIN beim Verfahren 'ELSTER-Basis'
      4. Klicken Sie nach der Eingabe der erforderlichen Angaben auf 'OK'.
      5. Die Steuerdatenübertragung wird gestartet.
      6. Nach der Datenübertragung steht das Protokoll in der ELSTER Zentrale zur Verfügung..

       


      Vorgänge in der ELSTER Zentrale

      In der ELSTER Zentrale sind alle Steuerdatenfälle dokumentiert. Die ELSTER Zentrale finden Sie im Menü 'Extras - ELSTER - ELSTER Zentrale'.
      Die Zentrale gliedert sich in die Registerkarten 'Offene Vorgänge' und 'Historie'.

      Offene Vorgänge

      In dieser Registerkarte finden Sie die Steuerdatenfälle, die nicht übertragen werden konnten.

      StatusBeschreibung
      Diese Steuerdatenfälle konnten nicht übertragen werden, weil z. B. die ELSTER-Server zum Zeitpunkt der Übertragung nicht erreichbar waren.
      Wenn die Voraussetzungen für die erfolgreiche Übertragung hergestellt sind, können Sie den Vorgang aus der ELSTER Zentrale erneut übertragen.
      Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche 'Erneut senden'.
      Diese Steuerdatenfälle konnten wegen inhaltlicher Fehler nicht übertragen werden.
      Informationen zur Fehlerursache finden Sie unter 'Details'.
      Wenn Sie den Fehler korrigiert haben, löschen Sie den Vorgang in der ELSTER Zentrale.
      Senden Sie den Vorgang erneut über 'Extras - ELSTER - Umsatzsteuer-Voranmeldung'.

      Historie

      In dieser Registerkarte finden Sie die erfolgreich übertragenen Steuerdatenfälle mit Link zum Protokoll und den Zusatzangaben, z. B. Datenbereitsteller, Datenübermittler.
      Damit die Historie der gesendeten Steuerdaten bestehen bleibt, gibt es in der Historie keine Löschfunktion.

       


      Fehler bei der Übertragung

      Verfügbarkeit der ELSTER-Server prüfen

      Prüfen Sie bei Fehlermeldungen die Verfügbarkeit der ELSTER-Server.
      Informationen zur Server-Verfügbarkeit finden auf der Webseite der Finanzverwaltung unter folgendem Link:
      https://www.elster.de/elsterweb/svs

       

      Fehlermeldungen prüfen

      1. Übertragungsfehler werden nach dem Sendeversuch angezeigt.
        Beispiel: Fehlende Steuernummer
      2. Das Fehlerprotokoll finden Sie auch in der ELSTER Zentrale in den 'Details'.
      3. Beseitigen Sie die Fehlerursache und senden Sie den Steuerdatenfall erneut.
      4. Löschen Sie den fehlerhaften Vorgang durch Klick auf das Papierkorb-Symbol.


      War dieser Beitrag hilfreich?
      (0)
      Sie haben noch 400 Zeichen
      Bitte kommentieren Sie diesen Beitrag.
      Weiterempfehlen

      Bewertung des Artikels

      (0)
      Inhalte des Artikels

      Bewertung des Artikels

      (0)
      Expertenhilfe
      Rufen Sie unsere Experten an
      buchhaltung plus
      Anwendungsberatung buchhaltung
      0900 - 19 00 050
      1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
      buchhaltung plus
      Installationsberatung STD/PLUS
      0800 - 72 34 175
      (Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
      buchhaltung plus
      Technische Beratung STD/PLUS
      0900 - 19 00 020
      1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
      Warum gibt es zum Teil gebührenpflichtige Hotlines?
      * Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.
      Expertenhilfe
      Rufen Sie unsere Experten an
      Anwendungsberatung buchhaltung
      0900 - 19 00 050
      1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
      Installationsberatung STD/PLUS
      0800 - 72 34 175
      (Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
      Technische Beratung STD/PLUS
      0900 - 19 00 020
      1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
      Warum gibt es zum Teil gebührenpflichtige Hotlines?
      * Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.

      Das könnte Sie auch interessieren

      Suche  |  Mein Konto Anmelden  | Warenkorb