Datensicherung - Regelmäßige Sicherung

Bei allen aktuellen Programmen ist es seit dem Zwischenupdate 2018 möglich, zu festgelegten Zeitpunkten, automatisch Sicherungen erstellen zu lassen. Bei einer Server-/Clientinstallation ist das von jedem Client aus möglich

Voraussetzungen

  • Auf dem Server muss auch der Client installiert sein, sonst funktioniert das Feature grundsätzlich nicht.
  • Die Zeitpunkt(e) der Sicherung(en) werden am Server in dessen Aufgabenplanung aufgenommen.
  • Der Server muss eingeschaltet sein.
  • Das Programm darf zum Zeitpunkt der Datensicherung auf keinem Client geöffnet sein.
  • Es können nur Gesamtsicherungen erstellt werden.
  • Die regelmäßige Sicherung kann keine Sicherungen online ablegen

Vorgehen

  1. Rufen Sie die 'Regelmäßige Sicherung' über das Menü'Datei> Datensicherung> Regelmäßige Sicherung...'auf.

     
  2. Die Einrichtung der regelmäßigen Datensicherung erfolgt in 7 Schritten:

     
  3. Sicherungsrhythmus auswählen - Schritte 1,2 + 3:


    > Wählen Sie den Sicherungsrhythmus aus.
    > Hinterlegen Sie die Uhrzeit .
    > Überprüfen Sie Ihre Angaben mit einem Klick auf Zeitpunkte anzeigen... .

    Hinweis: Wenn Sie Zeiten zur Datensicherung zwischen 08:00 und 16:59 auswählen, erhalten Sie die folgende Warnung:

     
  4. Ablageort der Datensicherung auswählen - Schritte 4 + 5:


    Über den Schritt  - Auswählen, definieren Sie den Speicherort der Datensicherung.

    Wenn Sie hier einen Netzwerkpfad eingeben, erhalten Sie die Meldung:


    mit der Aufforderung den dazugehörigen Benutzernamen und das entsprechende Passwort einzugeben:


    Klicken Sie unter Schritt 5 auf Zugriff teste

    Der grüne Haken signalisiert, dass auf den ausgewählten Pfad zugegriffen werden darf.

    Hinweis:
    > Wenn die regelmäßige Datensicherung von einem Client aus eingerichtet wird, werden nur Ordner des Servers angezeigt, da die Datensicherung auf dem Server erzeugt und abgelegt wird.
    > Wenn ein Netzwerkpfad hinterlegt wird, muss dieser Pfad vom Server und vom Client aufrufbar sein.
     
  5. Umfang der Sicherung / Sicherungsergebnis melden - Schritte 6 + 7:


    Schritt 6 - Umfang der Sicherungen:

    Aktivieren Sie hier die Bereiche, die von der regelmäßigen Datensicherung mitgesichert werden sollen.


    Schritt 7 - Sicherungsergebnis melden...:

    Aktivieren Sie hier die Mitteilungsart nach der Datensicherung.

     
  6. Bestätigen Sie das Einrichten der regelmäßigen Datensicherung mit 'OK'.

Hinweis: Die Übersicht der durchgeführten Datensicherungen finden Sie über 'Datei> Datensicherung> Sicherungsverlauf...'


Die regelmäßige Datensicherung wird über die Aufgabenplanung des Servers gesteuert.
Unter Windows 10 rufen Sie Aufgabenplanung über 'Windows durchsuchen' > Eingabe: 'Aufgaben'auf:

Nach dem Klick auf Aufgabenplanung wird die geplante Aufgabe angezeigt:

 

Teilen Sie diesen Beitrag:

Expertenhilfe
Rufen Sie unsere Experten an
Anwendungsberatung buchhaltung
0900 - 19 00 050
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Installationsberatung PRO/PREM
0800 - 72 34 187
(Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
Technische Beratung PRO/PREM
0800 - 72 34 187
(Kostenlos) Montag - Freitag von 8.00 bis 19.00 Uhr
Technische Beratung STD/PLUS
0900 - 19 00 020
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 19.00 Uhr
Anwendungsberatung lohn+gehalt
0900 - 19 00 040
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Anwendungsberatung lohnauskunft
0900 - 19 00 040
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Anwendungsberatung fehlzeiten
0900 - 19 00 046
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Anwendungsberatung reisekosten
0900 - 19 00 031
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Anwendungsberatung anlagenverwaltung pro
0900 - 19 00 051
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Warum gibt es zum Teil gebührenpflichtige Hotlines?
* Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.