Alle Highlights der neuen Version 2022 auf einen Blick

Info

Lexware FinanzManager / Deluxe: Version 29.06

Viel Komfort beim Kontoblatt: Mehrere Buchungen gleichzeitig bearbeiten

Diese neue Version bietet Ihnen im Kontenblatt jetzt eine Mehrfachauswahl. So können Sie mehrere Buchungen in einem Zug ändern und z. B. mit neuen Kategorien versehen. Nutzen Sie diese Funktion außerdem für die Zusammenführung von Buchungen. Mehrere erwartete Buchungen führen Sie mit einer Bankbuchung zusammen. Selbstverständlich können Sie auch Buchungen (z.B. erwartete Buchungen, die keiner tatsächlichen Buchung zugeordnet werden konnten) in einem Zug löschen.

  • Um Buchungen besser auszuwählen, ermöglicht die Filterung eine gezielte Einschränkung der Anzeige der zu bearbeitenden Buchungen.
  • Bei der gleichzeitigen Bearbeitung der Buchungen können Sie die Werte selbst eintragen oder Buchungsdaten übernehmen – aus der Zwischenablage oder einer ausgewählten Buchung.
  • Selbst die Informationen aus einer Splittbuchung können Sie auf mehrere Buchungen übertragen: Das kann z. B. die Aufteilung einer Telefonabrechnung sein, die für alle Buchungen der Vergangenheit mit den Splittzeilen versehen werden soll. Der Betrag kann unterschiedlich sein, aber die Aufteilung der Beträge bleibt im gleichen Verhältnis.
  • Der Abgleich im Kontoblatt ist mit der neuen Version viel einfacher: Mit der Mehrfachauswahl kann eine online-abgeglichene Buchung einer oder mehreren erwarteten Buchungen zugeordnet werden. (Über das Kontextmenü: Buchungen zusammenführen bzw. Matching)

Für Sie erweitert: Filter-Funktion im Kontenblatt

Die Buchungsanzeige ab enthält, wie von zahlreichen Kund:innen gewünscht, noch mehr Einstellungsmöglichkeiten:

  • Die Darstellung von gefilterten Daten wird deutlicher hervorgehoben. Dafür haben wir einen Rahmen, einen Text in der Kopfzeile sowie eine Umrandung des Kontoblatts eingefügt.
  • Die Suchfunktion rufen Sie zukünftig noch leichter auf – ganz einfach mit der Tastenkombination Strg+Enter.

Jetzt noch übersichtlicher: Trennung von Vorgang und Beleg im Kontenblatt

Die Trennung zwischen Beleg und Vorgang haben wir mit dieser neuen Version für Sie umgesetzt: Das gilt u.a. für die Berichte und alle Dialoge, die Kontoblattbuchungen abbilden, z.B. im Dialogfenster der regelmäßigen Buchungen.

Mehr Möglichkeiten beim Online-Banking: Echtzeitüberweisung

Mit Lexware FinanzManager 2022 führen Sie jetzt auch Echtzeitüberweisungen durch.

Hintergrund: Die Echtzeitüberweisung bezeichnet einen Prozess, bei dem der Geldtransfer von einem Girokonto zu einem anderen in Echtzeit abgewickelt wird. Zahlungsempfänger:innen können dann direkt nach dem Abschluss der Transaktion über den Betrag verfügen, wie z.B. bei PayPal. Die Möglichkeiten der Echtzeit-Überweisung über HBCI wird Zug um Zug von den Banken eingeführt. Eine Vorgabe für die Einführung gibt es nicht. Jede Bank ist frei in ihrer Entscheidung, diesen Service anzubieten oder nicht. Sehr viele Banken, unter anderem alle Volksbanken und Sparkassen, ermöglichen Echtzeit-Überweisungen. Sie sind jedoch im Regelfall teurer als normale Überweisungen.

Wichtig zu wissen: Ein Widerruf der Zahlung ist bei Echtzeitüberweisung nicht möglich.

Die Verbuchung der geleisteten Zahlungen richtet sich nicht nach den Öffnungszeiten der Banken. Das Zahlungssystem ist sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr verfügbar.

Neu im Online-Banking: Fünf neue Konten, die von Ihrer Software unterstützt werden:

Der neue Lexware FinanzManager ermöglicht den Online-Zugang zur Abholung der Kreditkarten-Umsätze für 5 weitere Kreditkarten:

  • Advanzia MasterCard
  • Hanseatic Bank GenialCard
  • BW Bank SPECIAL
  • PayBack VISA Flex
  • Mercedes Credit Card
  • Mit der neuen Version können Sie wieder Überweisungen für Ihr Konto bei der ING ausführen.

Wünsche unserer Kund:innen – für Sie umgesetzt

Minus im Giro-Konto vermeiden: Verrechnungsbuchung für Kreditkartenkonten

Die Umsätze auf einem Kreditkartenkonto sorgen dafür, dass zu einem bestimmten Stichtag alle bis dann aufgelaufenen Beträge von einem Giro-Konto ausgeglichen werden. Ein paar Tage später wird dann der Gesamtbetrag abgebucht. Das kann das Giro-Konto manchmal unbeabsichtigt ins Minus bringen.

Um diese Umbuchung frühzeitig im Bankkonto abzubilden, haben wir einen neuen Vorgang in Ihre Software integriert, die sogenannte Verrechnungsbuchung. Diese Buchung saldiert laufend die auf dem Kreditkartenkonto eingehenden Abbuchungen und zeigt somit aktuell an, welche voraussichtliche Auswirkung die zum Stichtag erfolgende tatsächliche Umbuchung auf die Liquidität haben wird.

Wie funktioniert das?

  • Sie können die Verrechnungsbuchung jeden Monat neu manuell eintragen.

 

  • Oder eine regelmäßige Buchung anlegen. Letzteres hat den Vorteil, dass immer im Voraus eine Buchung für die Verrechnung eingetragen wird, die dann laufend aktualisiert werden kann.

Besserer Überblick: Anpassung an Schriftgröße im Splittdialog

Mit der neuen Version passt sich der Splittdialog an die gewählte Schriftgröße an. Die Spalten Kategorie, Klasse und Verwendungszweck sind nun in der Breite anpassbar. Ihre Software merkt sich die Position, Größe und Spaltenbreiten und stellt sie beim erneuten Aufruf des Programms wieder her.

Versicherungskonten sind nun als Umbuchungskonten für Depots auswählbar

Manche Lebens- und Rentenversicherungen bestehen aus einer Kombination von Wertpapierdepot und "klassischem" Versicherungskonto. Klassische Versicherungskonten werden als Vermögenskonten angelegt. Sie konnten bisher nicht als Umbuchungskonten für Depots ausgewählt werden. Hierbei werden Beiträge zunächst auf das Versicherungskonto eingezahlt, Wertpapieranlagen dann mit diesem verrechnet.

Mit dem FinanzManager 2022 kann als Gegenkonto zu solchen Transaktionen unmittelbar das zugehörige Versicherungskonto angegeben werden. Es besteht die Möglichkeit, Depotkonten generell mit einem Referenzkonto (Bankkonten, Sparkonten, Versicherungskonten) zu verknüpfen und in den Referenzkonten sowie im Kontoblatt den Gesamtwert des jeweiligen Depots und die Summe aus Depotwert + Referenzkonto darzustellen.

Datensicherung: Änderung des Shortcuts

Statt mit Strg+z wird die Datensicherung jetzt mit Strg+# aufgerufen.
Mit Strg+z und Strg+y werden Änderungen rückgängig gemacht bzw. wiederhergestellt.

Erinnerungen / Zahlungserinnerungen

Im Fenster Erinnerungen lassen sich die Einträge im Lexware Finanzmanager 2022 nun wieder sortieren.
Das Programm merkt sich die Einstellungen zu Sortierung, Breite und Anordnung der Spalten.

Suchfunktion

Hier kann zukünftig nach dem Status OK von Buchungen gefiltert werden.

Frühere Updates 2021

Das neue Kontoblatt – für mehr Übersicht, Komfort und Transparenz

Damit Sie die Verwaltung Ihrer Buchungen noch komfortabler und übersichtlicher erledigen können, haben wir das Kontoblatt neu gestaltet und zahlreiche Optimierungen und Erweiterungen für Sie vorgenommen. Das Schöne daran: Damit haben wir viele Ihrer Kundenwünsche erfüllt!

  • Wie es bisher im Inventar, in der Vertragsverwaltung und Finanzprognose bereits möglich war, werden auch die Konten jetzt in einem Objektfenster angezeigt. Jedes geöffnete Konto hat einen Reiter mit seinem Namen. Die Reiter können gegeneinander verschoben werden. So ist es z. B. viel einfacher zwischen den Konten zu wechseln.

 

  • Darüber hinaus können Sie auch zwei Konten nebeneinander anzeigen. So ist es z. B. möglich, die Geldflüsse zweier beliebiger Konten zu vergleichen oder zu kontrollieren, ob Umbuchungen korrekt erfolgt sind.
  • Mehr Flexibilität bei der Spaltenauswahl: Die Reihenfolge der Spalten kann zukünftig mit einem Klick auf den Spaltenkopf verschoben, ausgeblendet oder in der Breite angepasst werden.
  • Ebenfalls neu: Der Detailbereich befindet sich, wie auch in der Vertragsverwaltung, rechts vom Kontoblatt und lässt sich bei Bedarf aus-/ und einblenden. Ihr Vorteil: Sie haben einen noch besseren Überblick. Zu jeder Buchung sehen Sie die von der Bank übermittelten Details, die oftmals helfen, den Hintergrund einzuordnen oder den Absender einer Buchung zu erkennen.
  • Anpassung der Größe/ Trennlinie zwischen den Listen: Zwischen der oberen und der unteren Liste im Kontoblatt gibt es wie bisher eine Trennung, die – und das ist neu – erst beim Überfahren mit der Maus als gestrichelte Linie angezeigt wird. Mit dem Ziehen der Linie kann die Trennlinie zwischen den beiden Listen nach oben oder unten verschoben werden. Auf diese Art können Sie auch die Breite des Detailbereichs, die Größe der Notizanzeige und den Verwendungszweck im Detailbereich verändern.

 

 

 

  • Zwei neue Felder - Vorgang, Beleg: In der neuen Version wird im Feld „Vorgang“ nur noch die Art des Vorgangs angezeigt: erwartete Buchung, Überweisung, Spende usw. So wird dieser Bereich noch eindeutiger!
  • Nach der Datenübernahme aus dem letzten Jahr wird im Feld „Beleg“ die laufende Nummer ihrer Buchung automatisch eingetragen. In diesem Feld können Sie später auch benutzerdefinierte Belegnummernkreise (wie früher) anlegen.

 

  • Die Spalte Betrag / Soll & Haben: Die Darstellung der Beträge kann auch im neuen Lexware FinanzManager 2021 umgeschaltet werden, zwischen einer Spalte Betrag mit der Anzeige positiver und negativer Beträge und zwei Spalten Soll und Haben mit positiven Beträgen. Diese Einstellung erfolgt zukünftig über das Ansichtsmenü. (Bis einschließlich Version 2020 wurde sie im Kontextmenü Feldauswahl und Feldanordnung im Kontextmenü des Listenkopfs angeordnet.)

 

 

 

  • Buchungsanzeige ab/bis: Neu hinzugekommen ist in Lexware FinanzManager 2021 die Funktion, in der oberen Liste des Kontoblatts die Anzeige der Buchungen auf einen bestimmten Datumsbereich einzuschränken.
Kontoblatt filtern

Kontoblatt filtern

Die Anzeige der Buchungen eines Kontoblatts kann gefiltert angezeigt werden. Es wird ein Begriff eingetragen und durch den Klick auf das Filtersymbol werden alle Buchungen angezeigt, die den gewählten Begriff enthalten. Das Filtersymbol wird rot dargestellt, wenn die Buchungen gefiltert angezeigt werden. Durch den erneuten Klick auf das Filtersymbol lassen sich wieder alle Buchungen darstellen.

Umgang mit vorgemerkten Buchungen

Umgang mit vorgemerkten Buchungen

Es ist EU-weit gewollt, dass Kunden über anstehende Belastungen in Kenntnis gesetzt werden. Somit haben Sie die Möglichkeit, rechtzeitig für entsprechende Kontodeckung zu sorgen. Ein zentraler Baustein des SEPA-Verfahrens ist es daher, dass die anstehenden Buchungen im Online-Banking in der Umsatzabfrage als Vormerkungen ersichtlich sind.

Umgang Ausgleichsbuchungen

Mit der neuen Version besteht die Möglichkeit, die Eintragung einer Ausgleichsbuchung durchzuführen. Wenn durch die Umsatzabholung auf eine Differenz zwischen abgeglichenen Buchungen und Bank Saldo besteht, werden Sie im Programm gefragt, ob eine Ausgleichsbuchung eingetragen werden soll.

Frühere Updates 2020

Online-Banking: technisch auf dem neusten Stand

Online-Banking: technisch auf dem neusten Stand

FinanzManager 2020 bietet ein Online-Banking-Modul mit einem komplett überarbeiteten technischen Hintergrund an. Somit können künftige Updates unkompliziert und schnell für Sie zu Verfügung gestellt werden. Gut zu wissen: Durch die Änderungen, die wir vorgenommen haben, ist nach der Datenübernahme in FinanzManager 2020 eine einmalige Synchronisation der Web-Banking-Konten notwendig. Aber keine Sorge: dies übernehmen wir für Sie im Hintergrund, sobald Sie die Umsätze von der Bank abholen. Selbstverständlich können Sie die Synchronisation auch manuell pro Konto aus dem Menü heraus vornehmen.

Mehr Konten, die mit Ihrem FinanzManager 2020 abgerufen werden können:

  • Umsätze abholen bei den Bausparkassen: BHW Bausparkasse, LBS Bausparkasse, Bausparkasse Schwäbisch Hall
  • Depotbestände abrufen bei Ebase, Deka, DWS, Onvista, easytrade, Sbroker, Union Investment
  • Punktekonten: Flying Blue, WebMiles, Tchibo

Mehr Übersicht, mehr Zeit gespart:

  • TAN-Verfahren unterliegen ständigen Veränderungen. Damit Sie die durch die Banken initiierten Veränderungen am TAN-Verfahren im FinanzManager schneller und direkter umsetzen können, wurde die Darstellung der Online-Zugangsdaten eines Bankkontos auf einer Seite übersichtlich zusammengefasst.
  • Ab der neuen Version werden auch die Bankkontakte innerhalb Ihrer FinanzManager-Datei (und nicht wie bis jetzt lokal auf dem Rechner) gespeichert. Dies sorgt für mehr Sicherheit und spart Ihnen Zeit zum Beispiel im Falle eines Rechnerwechsels.
Kundenwunsch: SEPA-Überweisungen mit Purpose Codes

SEPA-Überweisungen mit Purpose Codes

Die neue Version ermöglicht es verschiedene Varianten der SEPA-Überweisung in einer Buchungsvorlage, einer regelmäßigen Buchung oder im Kontoblatt direkt zu erzeugen (wie z.B. Spende, Lohn-, Gehaltsgutschrift, Rentengutschrift oder vermögenswirksame Leistungen).

Kundenwunsch: Erweiterungen im Bereich Suchen und Ersetzen

Erweiterungen im Bereich Suchen und Ersetzen

  • Sie haben jetzt die Möglichkeit in Kategorien und Klassen zu suchen und zu filtern. So werden Sie schnell fündig und haben die perfekte Übersicht.
  • Die Suche nach Beträgen kann etwas feiner eingegrenzt werden, in dem Sie jetzt einfach die Such-Kategorien Einnahmen oder Ausgaben auswählen und oder den Suchbereich direkt über einer neuen Bedingung „im Bereich“ einschränken.
So übersichtlich aufgebaut wie gewohnt, moderner denn je

So übersichtlich aufgebaut wie gewohnt, moderner denn je

Wir haben Ihre Software nicht nur inhaltlich und technisch auf den neuesten Stand gebracht, sondern auch die Benutzeroberfläche modernisiert.

Ihr Gewinn: Sie arbeiten mit einer rundum topaktuellen Software, die auch optisch frisch und modern daherkommt. Trotzdem finden Sie sich gleich zurecht, denn die Struktur und der Aufbau der Software sind gleichgeblieben. Alle Funktionen und Menüpunkte befinden sich an derselben Stelle wie bisher.

Buchungspasswort einrichten

Buchungspasswort einrichten

Bislang konnte das Buchungspasswort für die Änderung von bestehenden Buchungen nur für solche Vorgänge abgefragt werden, die vor einem bestimmten absoluten Buchungsdatum liegen. Mit dem neuen FinanzManager können Sie die Abfrage des Passwortes nun relativ zur Buchung setzen. Navigieren Sie dazu in den Passwort-Bereich der Einstellungen.

Speicherung von elektronischen Kontoauszügen auf lokalem Laufwerk

Speicherung von elektronischen Kontoauszügen auf lokalem Laufwerk

Sie können künftig Ihre elektronischen Kontoauszüge in einem festgelegten Verzeichnis außerhalb der FinanzManager-Datei abspeichern. Auszüge werden dann bei der Abholung innerhalb der Datei und außerhalb in einem Laufwerkpfad abgelegt.

Weitere Funktionen für komfortableres Handling

Weitere Funktionen für komfortableres Handling

  • Eindeutige Zuordnung im Kontoabgleich: Im Kontoabgleich wird das Feld Ende-zu-Ende-Referenz (wenn Sie selbst keine Angaben gemacht haben) mit einer eindeutigen Kennung vom Programm automatisch befüllt. Selbst Überweisungen oder Lastschriften mit demselben Betrag und möglicherweise gleichnamigen Empfängern können so eindeutig zugeordnet werden.
  • Überblick noch individueller gestalten: In der Kontoübersicht lassen sich jetzt benutzerdefinierte Kontengruppen anlegen.
  • Der Bestandsabruf von Daueraufträgen oder Terminüberweisungen aus der Kontenübersicht heraus ist ab der neuen Version möglich. Alternativ können Sie auch die regelmäßige Abfrage über Einstellungen vornehmen.