Mahnschreiben-Vorlagen

Sie erhalten passende Musterschreiben für ein Dreistufen-Mahnverfahren. So können Sie Ihre Kunden rechtssicher an die Zahlung offener Rechnungen erinnern.

kostenlos
  • Praktische Vorlage für ein Dreistufen-Mahnverfahren
  • Drei rechtssicher formulierte Zahlungserinnerungen
  • Schnell und einfach ergänzt um Ihre persönlichen Angaben

Wenn die Zahlung ausbleibt, nicht vor der Mahnung scheuen

Immer wieder kommt es vor, dass Geschäftspartner oder Kunden die empfangene Leistung nicht bezahlen. Wer untätig auf den Zahlungseingang wartet, riskiert unter Umständen die eigene Liquidität. Um Ihnen den Prozess von der ersten Zahlungserinnerung bis hin zur letzten Mahnung zu erleichtern, finden Sie hier die passende Vorlage für das dreistufige Mahnverfahren.

In Deutschland gilt das dreistufige Mahnverfahren. Dabei entspricht die erste Mahnung der einfachen Zahlungserinnerung. Sie ruft dem Kunden den ausstehenden Zahlungsbetrag ins Gedächtnis. Zahlt der Kunde trotz Erinnerung nicht, folgt nach ungefähr 14 Tagen die zweite Mahnung, die ihm eine Zahlungsfrist setzt und gegebenenfalls bereits eine Mahngebühr verlangt. Ist die Zahlung weiterhin ausstehend, erhält der Kunde die dritte und letzte Mahnung.

Mahnungen zwei und drei

Haben Sie die geforderte Leistung erbracht und eine korrekte Rechnung gestellt, sollten Sie nicht auf Ihr Geld warten müssen. Da beim Leistungsempfänger vielleicht wirklich ein Versehen und kein böser Wille dahintersteckt, ist es für das Geschäftsverhältnis vorteilhaft, zunächst höflich an den ausstehenden Betrag zu erinnern. Lässt die Zahlung weiterhin auf sich warten, können Sie mit der zweiten und dritten Mahnung auch eine Mahngebühr verlangen. Die passenden Formulierungen finden Sie bereits in dieser Vorlage.

Darüber hinaus bietet Ihnen die Vorlage drei fertige Vorschläge: von der ersten Zahlungserinnerung bis hin zur finalen Mahnung, in der Sie bei weiterem Zahlungsausfall rechtliche Schritte ankündigen. Wichtig: Scheuen Sie im Ernstfall nicht vor rechtlichen Schritten zurück. Manch ein Kunde setzt womöglich nur darauf.

Etablieren Sie ein festes Mahnwesen

Ein strukturiertes Mahnwesen bzw. Forderungsmanagement mit festen Fristen, Musteranschreiben und klaren Zuständigkeiten sorgt dafür, dass kein Schuldner übersehen wird. Durch ein einfaches, systematisches Mahnverfahren sparen Sie Zeit und Nerven - und können dem Risiko von Zahlungsausfällen am besten entgegenwirken. Mit dieser Vorlage haben Sie Mahnungen schnell erstellt und verschickt.

Grundsätzlich ist es notwendig, einen strengen Zeitplan bei den Mahnungen aufzustellen und auch einzuhalten. Er gewöhnt nicht nur die Kunden daran, die Rechnungen pünktlich zu bezahlen. Eine systematische Vorgehensweise sorgt auch im Unternehmen für die notwendige Disziplin im Forderungsmanagement. Nur mit einem professionellen Forderungsmanagement können Sie Ihre Liquidität sicherstellen und vermeiden, selbst zum Schuldner zu werden.