Lexware scout- Hinweis: 'Sie nutzen eine Gefahrentarifstelle, die nicht von der Berufsgenossenschaft veranlagt wurde'

Lexware lohn+gehalt gleicht die in den Mitarbeiterstammdaten gespeicherten Gefahrtarifstellen mit den von der Berufsgenossenschaft zurückgemeldeten Daten ab. Gehen Sie zur Korrektur der Mitarbeiterstammdaten wie nachfolgend beschrieben vor.  

Hintergrund:

Mit der Stammdatenanfrage an die Berufsgenossenschaft erhalten Sie Ihre gültigen Gefahrtarife für das Veranlagungsjahr von der Unfallkasse zurückgemeldet.
Damit der digitale Lohnnachweis korrekt an die Berufsgenossenschaft übermittelt wird, müssen die veranlagten Gefahrtarife in den Mitarbeiterstammdaten hinterlegt sein.  

Wichtig zu beachten

Tipp: IhreverlangtenGefahrtarifstellen für die einzelnenMeldejahrefinden Sie unter: 'Menü - Verwaltung - Berufsgenossenschaftaktuelle Firma' unter dem Reiter 'Gefahrtarifstellen'
.

Abhilfe

Wichtig: Erstellen Sie zunächsteineaktuelle Datensicherung.

Um die veranlagten Gefahrtarife dem Mitarbeiter (n) zuzuordnen, gehen sie so vor:

  1. Öffnen Sie die 'Jahresübersicht' des betroffenen Mitarbeiters. Im  Lexware scout Hinweis ist der Mitarbeiter genannt.
    Eine Übersicht der Mitarbeiter mit abweichenden Gefahrtarifstellen bietet ihnen auch der Bericht 'GTS Abgleich' . Sie finden den Bericht unter 'Extras-meldecenter Sozialversicherung-Anfragen BG-Stammdatendienst.
  2. Rufen Sie über das 'Menü Bearbeiten - Korrekturmodus' den ersten Abrechnungsmonat (Januar bzw. Eintrittsmonat) auf.
  3. Wählen Sie bei der nachfolgenden Abfrage den Eintrag 'Korrigieren' aus.

    Die Lohnangaben des Mitarbeiters werden im Korrekturmodus geöffnet.
  4. Rufen Sie in den Mitarbeiterstammdaten die Seite 'Berufsgenossenschaft' auf.
  5. Öffnen Sie über die Schaltfläche Bearbeiten die 'Angaben zur Gefahrtarifstelle'.
  6. Klicken Sie auf Bearbeiten, um den Gefahrtarif zu ändern.

    Wählen Sie Ihre veranlagte Gefahrtarifstelle aus.
  7. Übernehmen Sie die Änderungen und schließen die Stammdaten. 
  8. Die nachfolgende Meldung wird für jeden Monat des Abrechnungsjahres angezeigt. Bestätigen Sie die Meldungen mit 'OK'.

Ergebnis: Nach Abschluss der Korrekturen ist die gültige GTS beim Mitarbeiter für dieses Veranlagungsjahr hinterlegt.

 

 


Expertenhilfe
Rufen Sie unsere Experten an
Installationsberatung STD/PLUS
(Kostenlos) Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
Anwendungsberatung lohn+gehalt
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Technische Beratung STD/PLUS
1,99 €/min* Montag - Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr

* Alle Gebührenangaben gültig aus dem dt. Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms.