Kurzarbeitergeld-Rechner

Der smarte Kurzarbeitergeld-Rechner von Lexware hilft Ihnen dabei, zum Beispiel Entgelt für Kurzarbeit als staatliche Hilfe in der Corona-Krise unkompliziert und schnell zu beantragen.

kostenlos
© Image Source/Corbis - masterfile.com
  • Einfach: Mit nur wenigen Klicks zum Ergebnis
  • Korrekt: Berechnung des Arbeitgeber-Zuschusses für das KUG
  • Praktisch: Für die Erstellung von KUG-Anträgen

Höhe des Kurzarbeitergeldes per Rechner smart und schnell kalkulieren

Krisenzeiten wie Corona sorgen für große Veränderungen in der Wirtschaft. Plötzlich brechen Aufträge weg, die Liquidität wird knapp und Geschäftsmodelle von Unternehmen laufen Gefahr zu scheitern. Im schlimmsten Fall können Sie Ihren Mitarbeiterstamm nicht mehr halten. Der Antrag auf Kurzarbeit ist für Sie als Arbeitgeber, aber auch für Mitarbeiter eine Option, Krisen wie diese zu überstehen. Lesen Sie, wie es Ihnen als Arbeitgeber mithilfe unseres kostenlosen Tools gelingt, Kurzarbeitergeld zu berechnen und sich auf diese Weise eine Entlastung von wirtschaftlichen Einbrüchen zu organisieren.

Smarter Rechner für Kurzarbeit in Ihrem Unternehmen

In Krisenzeiten bleibt Unternehmen als letzter Ausweg die Kurzarbeit. Ziel ist es dabei, durch reduzierte Arbeitszeit Kosten zu senken, um Arbeitsplätze zu erhalten. Für Arbeitnehmer bedeutet das weniger Einkommen. Sie als Unternehmer stehen dabei vor der Herausforderung, Gehälter, Steuern und Sozialabgaben mit Blick auf das Kurzarbeitergeld neu zu berechnen.

Sparen Sie sich aufwendige Berechnungen des Kurzarbeitergelds (KUG) für Ihre Angestellten per Excel und nutzen Sie am besten unseren genauen KUG-Rechner für Arbeitgeber. Digitale Kurzarbeitergeldrechner dieser Art unterstützen Sie und Ihre Buchhaltung seit Ausbruch der Pandemie.

Mit deren Hilfe können Sie Kurzarbeitergeld online berechnen und gewinnen sofort einen realistischen Überblick über die Höhe der Einsparungen durch Arbeitsausfall bzw. beantragte staatliche Leistungen aus dem Corona-Konjunkturpaket. So können Sie Ihre Unternehmensplanung gezielt anpassen. Denn gerade in Krisenzeiten benötigen Sie aussagekräftige Zahlen, um in Echtzeit die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Mit dem Kurzarbeitergeld-Rechner von Lexware gelingt Ihnen das einfach und schnell.

Tabelle zur Berechnung des Kurzarbeitergeldes

Zur genauen Berechnung des Kurzarbeitergelds hat die Agentur für Arbeit sogenannte pauschalisierte KUG-Tabellen veröffentlicht. Darin können Unternehmer unter anderem den rechnerischen Leistungssatz für das Soll-Entgelt (Bruttoarbeitsentgelt ohne Mehrarbeitsentgelt sowie Einmalzahlungen) und für das Ist-Entgelt (tatsächlicher Bruttoarbeitslohn) ablesen. Denn die Berechnungsgrundlage für den Zuschuss durch den Gesetzgeber ist nicht der Nettobetrag des Verdienstausfalls, sondern eine Pauschale, die darauf basiert.

Berechnung mit dem KUG-Rechner

Das Berechnen des Arbeitgeberanteils beim Kurzarbeitergeld ist mit unserem anwenderfreundlichen KUG-Rechner schnell erledigt. Alle relevanten Informationen zu den verwendeten Begriffen werden Ihnen mit nur einem Klick auf die jeweiligen Fragezeichen-Symbole geliefert. Profitieren Sie darüber hinaus von folgenden Vorteilen:

  • Arbeitgeber-Rechner zeigen die Kosten, die für Unternehmen während der Kurzarbeit anfallen
  • So lässt sich der aktuelle KUG-Stundenlohn ermitteln und die Einsparung an Personalkosten in Prozent ablesen.
  • Intelligente Smart-Rechner für Kurzarbeitergeld sind immer auf dem neuesten Stand und berücksichtigen neue Regeln bzw. Gesetze – auch mit Blick auf die Corona-Pandemie.

Angaben für den Kurzarbeitergeld-Rechner

Bei Kurzarbeit setzen Arbeitgeber die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter prozentual herunter. So reduziert sich zum Beispiel für die Berechnung des Kurzarbeitergelds die Wochenarbeitszeit auf 24 Stunden, wenn Sie Ihre Beschäftigten vorher auf 60 Prozent zurückgestuft haben. Verwenden Sie einen Kurzarbeitergeld-Rechner mit Aufstockung für Arbeitgeber, dann können Sie alle relevanten Angaben zur KUG-Berechnung ganz leicht einpflegen. Hier einige Beispiele:

Zeitraum

Wählen Sie das Steuerjahr aus, z. B. 2021, für das Sie das KUG berechnen möchten.

Reguläres Brutto

Geben Sie in den Rechner das reguläre Monatsbrutto oder Soll-Entgelt des Arbeitnehmers ein. Es sollte auch Entgelt-Fortzahlungen für Feiertage enthalten.

Reduziertes Brutto

Läuft bei Ihnen eine hundertprozentige Kurzarbeit, dann tragen Sie an dieser Stelle im Rechner 0 ein. Ist die Arbeitszeit nur um die Hälfte gekürzt, müssen Sie auch das Bruttogehalt um die Hälfte reduziert eingeben.

Lohn oder Gehalt

Wählen Sie aus, ob Lohn oder Gehalt gezahlt wird.

Sollstunden pro Monat

Geben Sie jetzt die vertraglich bzw. tariflich vereinbarten Arbeitsstunden pro Monat an.

KUG-Ausfallstunden

Geben Sie an, wie viele Arbeitsstunden wegen Kurzarbeit im betreffenden Monat ausfallen.

Kinderfreibeträge und Steuerklassen

Diese Angaben der jeweiligen Lohnsteuerkarten geben Sie in den Smart-Rechner ein. Neu: Ab dem Steuerjahr 2022 berücksichtigt die Software automatisch auch die offiziell erhöhten Freibeträge.

Tipp

Lexware unterstützt Sie nicht nur mit dem KUG-Rechner

Unser Kurzarbeitergeld-Rechner ist für Sie als Unternehmer eine hilfreiche Unterstützung. Denn mit ihm lässt sich transparent nachvollziehen, wie sich Kurzarbeit auf Ihre Fixkosten für Personal auswirkt, ohne Kündigungen durchführen zu müssen. Ein Vergleich der Situation vor und nach KUG-Zahlungen ermöglicht es, die Einsparung für Ihr Unternehmen auf den Prozentpunkt genau zu beziffern. Lexware bietet Ihnen auch noch weitere Rechner, Planer und Tools an, die Ihren Unternehmeralltag erleichtern.