Industrie 4.0 – die Bedeutung für Unternehmen

Industrielle Revolution ist ein Begriff, den jeder schon einmal gehört hat. Nur assoziieren wir damit meist vergangene Bewegungen. Doch wir befinden uns gegenwärtig mitten in der vierten. Nach Industrie 1.0 (Beginn des Industriezeitalters um 1800), 2.0 (Einführung der Elektrizität als Antriebskraft zum Ende des 19. Jahrhunderts) und 3.0 (Arbeit mit dem Personal-Computer ab 1970) folgt aktuell die Industrialisierung 4.0. Was das genau für Ihr Unternehmen bedeutet und wie dies unsere Arbeitswelt verändert, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Hinweis: Gendergerechte Sprache ist uns wichtig. Daher verwenden wir auf diesem Portal, wann immer möglich, genderneutrale Bezeichnungen. Daneben weichen wir auf das generische Maskulinum aus. Hiermit sind ausdrücklich alle Geschlechter (m/w/d) mitgemeint. Diese Vorgehensweise hat lediglich redaktionelle Gründe und beinhaltet keinerlei Wertung.

Arbeiter in einer Fabrik
© Blue Planet Studio - stock.adobe.com

Definition: Was ist Industrie 4.0?

Einfach erklärt ist Industrie 4.0 ein Zukunftsprojekt, das die vierte industrielle Revolution in Deutschland bezeichnet. Industrie 4.0 ist ein Begriff, mit dem die deutsche Bundesregierung die Entwicklung, Transformation und den Ausbau der Wirtschaft im digitalen Zeitalter beschreibt. Gemeint ist dabei:

  • die Vernetzung von Mensch, Maschine und Arbeitsprozessen im gesamten Herstellungsprozess, also im Lebenszyklus eines Produkts
  • die zunehmende Verschmelzung der realen mit der virtuellen Welt durch Informations- und Kommunikationstechnik

Das Ergebnis ist eine Smart Factory, eine Produktionsumgebung, die sich selbst organisiert. Und damit eine grundlegende Veränderung der Arbeitswelt im industriellen Sektor. Industrie 4.0 läutet sozusagen die 4. industrielle Revolution für Unternehmen ein.

Info

Vollständige Automatisierung von Arbeitsprozessen möglich

Das Internet der Dinge (IoT) steht im Mittelpunkt der Industrie 4.0. Indem Maschinen intelligent gesteuert werden, können Arbeits- und Herstellungsprozesse inzwischen vollumfänglich automatisiert werden. Durch die Anbindung an das Internet können Maschinen eigenständig Daten erfassen, analysieren und weiterverarbeiten. Die Daten dienen nicht nur der effizienteren Fertigung und Verknüpfung unter Maschinen, sondern werden von Unternehmen auch zur Optimierung, Weiterentwicklung und Digitalisierung genutzt.

Industrie 4.0: Entwicklung und Umsetzung in Unternehmen

Industrie 4.0 ist ein notwendiger Schritt für Ihr Unternehmen, um künftig wettbewerbsfähig zu bleiben bzw. den Anforderungen am Markt gerecht zu werden. Das gilt für alle Unternehmen – vom Konzern über den Mittelstand bis hin zu Kleinunternehmern. Für viele stellt die Einführung, Entwicklung und Umsetzung digitaler Maßnahmen im Rahmen von Industrie 4.0 eine Herausforderung dar. Und trotzdem sorgt die Digitalisierung für einfachere bzw. schnellere Arbeitsprozesse in vielen verschiedenen Bereichen.

Je nach Sektor sind die Veränderungen und Möglichkeiten durch die Digitalisierung unterschiedlich.

Was bringt Industrie 4.0 mit sich?

  • Neue Möglichkeiten zur Datenerfassung und deren effektive Nutzung, z. B. durch die Integration entsprechender Schnittstellen oder Sensorik bei älteren Maschinen
  • Neue Software und Technologien wie 3-D-Druck
  • Selbstfahrende Fahrzeuge, fortgeschrittene Robotik und andere Automatisierungen

Welche Herausforderungen entstehen für Unternehmen durch Industrie 4.0?

  • Durch die zunehmende Digitalisierung entstehen neue Schnittstellen zu verschiedenen Anwendungen, u. a. zur Kommunikation zwischen Sensoren und Software-Lösungen. Das hat für Unternehmen einen entsprechenden Ausbau intelligenter Automatisierungstechnik und der dazugehörigen Infrastruktur zur Folge.
  • Gesetzlicher Rahmen: Es müssen neue bzw. einheitliche Normen und Standards für unterschiedliche Sektoren entworfen werden, an die sich Unternehmen halten müssen.
  • Es entstehen neue Berufe, weshalb sich die Aus- bzw. Weiterbildung verändert.
  • Es entstehen neue Geschäftsmodelle, welche die Arbeitswelt zusätzlich verändern.
  • Neue Lösungen: Der Forschungsbereich und -Bedarf wächst.

Industrie 4.0: Chancen und Risiken für Unternehmen

Die digitalisierte Arbeitswelt der Industrie 4.0 (die Arbeit 4.0) öffnet Unternehmen ganz neue Potenziale. Trotzdem birgt das Projekt sowohl Vor- als auch Nachteile. Die Tabelle zeigt einige Beispiele für Chancen und Risiken in der Industrie 4.0.

Darstellung von Tabellen auf Desktop besser lesbar

Chancen von Industrie 4.0
Chancen von Industrie 4.0Risiken von Industrie 4.0
Arbeitswege, Produktion und Logistik werden flexibler, effizienter, schneller, produktiver Hohes Datenvolumen, das verarbeitet und geschützt werden muss
Neue Arbeitsmodelle und -felder entstehen Anforderungen an die IT-Sicherheit steigen
Flexible Arbeitsabläufe sorgen für eine bessere Work-Life-Balance Neue Arbeitsmodelle und -rollen verändern die Gesellschaft und die bisherige Arbeitswelt
Kosten sinken, indem Unternehmen Ressourcen sparen bzw. effizienter einsetzen Neue gesellschaftliche Herausforderungen entstehen
Unternehmen können flexibel auf Marktveränderungen reagieren, da sie Prozesse schneller und einfacher an sich ändernde Anforderungen anpassen können Die neuen Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt resultieren vorerst in einem Fachkräftemangel
Für Unternehmen bieten sich Wachstums- und Expansionsmöglichkeiten, weil sie durch verlässlichere Daten und eine bessere Datenverfügbarkeit z. B. Risiken fundierter abwägen und dadurch strategisch besser planen können
Gesammelte Informationen und Daten tragen zur Optimierung und Weiterentwicklung bei

Fazit

Fazit: Industrie 4.0 verändert unsere Arbeitswelt

Das Ziel: Mit Industrie 4.0 möchte die deutsche Bundesregierung die Wirtschaftslandschaft für die Zukunft rüsten. Ein Projekt bzw. eine neue Arbeitswelt mit viel Potenzial. Neben den zahlreichen Herausforderungen, die daraus resultieren, bietet sie unterm Strich dennoch große Chancen für Sie und Ihr Unternehmen. Von einer besseren Work-Life-Balance für Sie und Ihre Angestellten im Sinne des New Work bis hin zu Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung.