Mein Konto Anmelden  | Warenkorb
 

GmbH

Gründung, Eintragung, Haftung und Geschäftsführung der GmbH

Beliebte Themen aus dem Lexware Unternehmerwissen

GmbH

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Kurzform GmbH, ist die häufigste Rechtsform für kleine und mittlere Unternehmen. Der Vorteil, besonders für Kleinunternehmer, ist die beschränkte Haftung. Eine GmbH ist eine Kapitalgesellschaft mit eigenständiger Rechtspersönlichkeit. Das bedeutet, dass Gesellschafter nicht mit ihrem Privatvermögen für Schulden haften. Die Gesellschafter der GmbH haften nur bis zur Höhe des eingebrachten Kapitals. Sind die Geschäftsführer oder Teilhaber einer Zwei-Personen-GmbH, ist bei Konflikten folgendes zu beachten.

Die ersten Schritte zur Gründung einer GmbH sehen so aus: Eine GmbH kann von einem oder mehreren Gesellschaftern gegründet werden. Bei einer Ein-Mann-GmbH liegen alle Anteile bei einer Person. Auch wenn nur eine Person in die Gründung involviert ist, müssen alle formalen Gründungsvorgänge im Rahmen eines Gesellschaftsvertrags beachten werden. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Artikel rund um den Gesellschaftsvertrag. Auch für Handwerksbetriebe lohnt sich die GmbH als Rechtsform, lesen Sie hier mehr dazu. Neben den Gesellschaftern ist eine weitere Voraussetzung für die Gründung das Stammkapital. Das Stammkapital setzt sich aus allen Stammeinlagen zusammen. Jeder Gesellschafter kann selber bestimmen, wie hoch der Anteil des Stammkapitals ist. Das eingelegte Stammkapital einer GmbH sind mindestens 25.000€. Sobald die beiden Gründungsvoraussetzung erfüllt sind, ist der nächste Schritt die Eintragung in das Handelsregister. Erfahren Sie hier, welche Informationen im Handelsregister veröffentlicht werden.

Die Gesellschafter stellen einen Geschäftsführer der GmbH ein. Der Geschäftsführer ist der juristische Vertreter der GmbH nach innen und außen. Er wird im Rahmen der Gesellschafterversammlung ernannt. Seine Aufgabe ist es die GmbH gewinnorientiert zu führen.