Suche  |  Mein Konto Anmelden  | Warenkorb
 

Reklamationen

So gehen Sie richtig mit Reklamationen um

Reklamationen

Reklamationen oder Gewährleistung ist das Recht des Kunden mangelhafte Leistungen oder Waren umzutauschen. Anbieter von Dienstleistungen oder Hersteller von Waren haften zwei Jahre ab dem Kaufdatum für den einwandfreien Zustand der Ware. In diesem Garantiezeitraum sind Sie als Händler oder Verkäufer der Waren im Auftrag des Herstellers für die Abwicklung der Reklamationen zuständig. Sie müssen die Kosten für die Reklamation nicht für den Hersteller übernehmen, sondern Sie erhalten im Regelfall Gutschriften von den Herstellern.

Ein riesen Thema für jeden Unternehmer oder Selbstständigen sind Reklamationen. In den wenigsten Betrieben gibt es feste Abläufe oder Verhaltensregeln, wie mit einer Reklamation umgegangen werden soll. Deshalb sollten Sie gleich handeln und feste Strukturen für Reklamationen und Umtausch für Ihre Produkte schaffen. Nehmen Sie Kundenbeschwerden und Reklamationen ernst. Verwenden Sie ein professionelles Kundenmanagement, vermerken Sie Reklamationen und Beschwerden in jedem Fall in dem Kundeneintrag. Kümmern Sie sich so zeitnah wie möglich um die Beschwerde. Versuchen Sie Beschwerden und Reklamationen nicht als persönlichen Angriff zu sehen. Schauen Sie sich die Reklamationen genau an und lernen daraus. Es kann sein, dass sich Produktqualitäten als mangelhaft herausstellen. In diesem Fall gibt es Sinn, dass Sie sich schnell um Produktalternativen kümmern. Ohne Reklamation hätten Sie viel länger gebraucht, bis Sie diese Tatsache entdeckt hätten. Erfahren Sie hier, wie Sie unzufriedene Kunden wieder zurückgewinnen können.

Bereiten Sie Ihre Kommunikation im Fall von Reklamationen vor. Egal ob Ladengeschäft oder Online-Shop: überlegen Sie sich schon vor einer Beschwerde oder Reklamation, wie Sie mit Ihren Kunden kommunizieren möchten. Egal für welche Strategie Sie sich am Ende entscheiden, Freundlichkeit hat oberste Priorität! Lesen Sie hier, wie Sie mit Reklamationen richtig umgehen. Mit Freundlichkeit öffnen Sie bereits verschlossene Türen und erreichen häufig mehr als mit starren Vorgaben. Vergessen Sie nicht, dass Sie es immer mit Menschen zu tun haben. Aktuell ist es bei den meisten Shops üblich, Waren ohne Wenn und Aber umzutauschen. Bei bereits erbrachten Dienstleistungen ist diese Umsetzung häufig nicht möglich. Sie sind bereits in Vorleistung für Material gegangen. Wenn Sie keinen anderen Kompromiss finden, können Sie den Preis reduzieren. Hier erfahren Sie, wie sich Reklamationsgespräche erfolgreich führen.