Mein Konto Anmelden  | Warenkorb
 

Zahlungsverkehr

Mobiles Bezahlen im Ladengeschäft und Online-Shop

Zahlungsverkehr

Als Zahlungsverkehr werden alle Geldtransfers bezeichnet, die während eines Verkaufs von Waren oder Produkten zwischen Käufer und Verkäufer stattfinden. Der Zahlungsverkehr unterscheidet sich in Barzahlungen, halbbare Zahlungen und bargeldlose Zahlungen. Für Barzahlungen wird kein Konto benötigt und die Bezahlung der Ware und Dienstleistung erfolgt unmittelbar. Bei halbbaren Zahlungen wird ein Konto benötigt: eine Bareinzahlung kann auf ein Konto eingezahlt werden oder durch Abbuchung von einem Konto abgehoben werden. Bei der bargeldlosen Zahlung wird der Geldbetrag von einem Konto auf ein anderes Konto gebucht. Dieser Vorgang kann eine Überweisung, eine Lastschrift oder ein Abbuchungsauftrag sein.

In vielen Branchen ist es heute üblich die Rechnung sofort per EC- oder Kreditkarte zu begleichen. Ob im Ladengeschäft nach dem Einkauf, direkt bei Lieferung der Ware oder nach Fertigstellung der Handwerker-Leistung. Das bargeldlose und mobile Bezahlen nimmt einen immer größeren Prozentsatz der täglichen Zahlungen ein. Besonders Kleinunternehmen müssen sich fragen, ob die Investition für die monatlichen Kosten der mobilen Bezahlgeräte und der Transaktionskosten sinnvoll sind. Die meisten Kunden erwarten mittlerweile, dass sie Beträge mit Karte bezahlen können. Anderseits müssen Ihre Umsätze hoch genug sein, damit sich die Gebühren lohnen. Lesen Sie in diesem Artikel, mit welchen Kosten Sie beim mobilen Bezahlen rechnen müssen.

Speziell für Kleinunternehmen, denen die monatlichen Kosten für die mobilen Zahlgeräte zu hoch sind, gibt es andere Mobil-Payment-Geräte. Für Unternehmer, die einen Online-Shop oder ein Einzelhandelsgeschäft betreiben, sind die neuen mobilen Kartenleser eine kostengünstige Alternative zu den bisherigen Bezahlgeräten. Für die Nutzung brauchen Sie nur Ihr Smartphone und einen mobilen Kartenleser. Die Anschaffungskosten für die Kartenleser liegen zwischen wenigen und hundert Euro. Tipp: Vergleichen Sie nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die Kosten für Rücklastschriften oder für den Widerruf einer Abbuchung. Das sind zwar Sonderfälle, aber auch die kommen im Alltag häufiger vor als geplant. Erfahren Sie hier, welche Optionen Ihnen bei Mobile Payment-Lösungen offen stehen.