DATEV-Steuerschlüssel hinterlegen

DATEV-Steuerschlüssel werden für die korrekte Übertragung von Steuerinformationen bei Exporten und Importen von Buchungsdaten benötigt. Sie hinterlegen die DATEV-Steuerschlüssel in der Tabelle der Steuersätze.

Steuerschlüssel hinterlegen

  1. Öffnen Sie 'Verwaltung - Steuersätze'.
  2. Klicken Sie in der Spalte 'DATEV' auf die grüne Schaltfläche.
    Beispiel: Umsatzsteuer 19 %
  3. Das Fenster 'DATEV-Steuerschlüssel' wird geöffnet.
  4. Korrigieren Sie abweichende Steuerschlüssel (s. nachfolgende Tabelle).
  5. Speichern Sie die Änderungen.

 

DATEV-Steuerschlüssel

KategorieSteuersatz01.01.200701.07.202001.01.2021
Umsatzsteuer (USt.)USt. 5 %-24
USt 7 %242
USt 16 %535
USt 19 %353
Vorsteuer (VSt.)VSt. 5%-86
VSt 7 %868
VSt 16 %797
VSt 19 %979
§ 13b UStG Reverse ChargeUSt/VSt 5 %-9191
USt/VSt 7 %919191
USt/VSt 16 %-9494
USt/VSt 19 %949494
Innergemeinschaftlicher Erwerb (I.g.E)I.g.E. 5 %-1816
I.g.E. 7 %181618
I.g.E. 16 %171917
I.g.E. 19 %191719
One-Stop-Shop (OSS)
Verfügbar in Lexware buchhaltung pro, premium
OSS-Fernverkauf--240
OSS-Leistungen--250

 

Hinweis DATEV-Schnittstelle

Die Software 'DATEV Kanzlei Rechnungswesen' verwendet seit der ASCII-Dateiversion 7.0 neue dreistellige Steuerschlüssel. Die DATEV-Schnittstelle in Lexware buchhaltung wurde an diese neue Dateiversion angepasst.

Lexware buchhaltung verwendet weiterhin die bisherigen Steuerschlüssel. Beim Datenaustausch mit 'DATEV Kanzlei Rechnungswesen' findet eine automatische Zuordnung (Mapping) der Steuerschlüssel statt, sodass die Steuerberechnung korrekt erfolgt.